UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Interview-Übersicht → ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Interview last update: 16.10.2021, 22:12:52  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Interview

Date:  20.03.1992 (created), 24.06.2011 (revisited), 07.09.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Es liegen etliche Stories und Reviews schon seit Jahren unveröffentlicht auf Halde, weil eigentlich der damalige Autor noch ein "Extra-Info" hĂ€tte verfassen sollen. Doch diese Idee soll nun in die Tonne gekloppt werden, weil auf diese Weise diese alten Artikel vielleicht nie online gehen. Daher wird meine Wenigkeit - sofern möglich - ein "Ersatz-'Extra-Info'"verfassen. Sollte der damalige Autor doch noch Lust verspĂŒren, etwas zu diesem Kasten beizusteuern, so werde ich das dann eben hinzufĂŒgen.

 


Layout-technisch hatten wir bei ARCH RIVAL einiges angestellt: Zum einen war auf dieser Doppelseite wirklich rote Farbe zu sehen - und zwar in jener Version, in der auch die Logos auch hier zu sehen sind. Außerdem waren die beide Worte der Interviewtitels links und rechts hochkant in das Bandphoto einkopiert und ebenfalls rot eingefĂ€rbt worden.

Auch den Gag mit dem ARCH RIVAL-Maskottchen haben wir versucht, in der Onlineversion nachzubauen: So stand besagtes MĂ€nnlein auf der ersten Interviewseite keineswegs im Walde, sondern vielmehr vor dem Logo. Nach dem UmblÀÀtern sah man auf der zweite Seite dann das Logo - ebenfalls in rote Farbe getaucht als Unterlage fĂŒr den Text, wĂ€hrend sich der nett grinsende Herr mit seinem Schild, seiner Axt und der rotglĂŒhenden Pupille links unten als Texthintergrund zusehen war, wobei die Schneide seiner Axt links auf den Rand ragte. Daher steht nun auch nochmal am Ende des Interviews.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Logo

ARCH RIVAL, der Erzrivale, widersetzt sich dem gĂ€ngigen Schema des monotonen Alltags. Keine Klischees, Ausnahmemusiker, seriöse Ar­beits­wei­se, und dennoch ist alles einen Tick besser als das belanglose Gesabber ihrer zahlreichen Mitstreiter. ARCH RIVAL setzen sich aus dem aus­ge­zeich­ne­ten Shouter Steve Snyder, desweiteren aus Michael Harris (g), den man bereits durch sein Soloalbum »Defense Mechanizms« fĂŒr David T. Chastains Label LEVIATHAN RECORDS kennt, zusammen. Auf diesem, rein instrumental gehaltenen Werk (deshalb in erster Linie fĂŒr Fans von Saitenakrobaten empfehlenswert) konnte man auch einen Eindruck von den beiden anderen ARCH RIVAL-Bandmembers Greg Martin (d) und Gary Rigmaiden (b) positiver Art gewinnen. Aber richtig zur Geltung kommt diese Idealbesetzung erst auf der neuen ARCH RIVAL-CD »In The Face Of Danger«. Kompakter US-Metal, ohne Egotrips der einzelnen Musiker, der ebensowenig den Hang zur Melodie wie zu den ĂŒberzeugenden Songs vermissen lĂ€ĂŸt. Mehr darĂŒber im Talk mit den Jungs einer der kommenden Topbands.

ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Photo 1

ARCH RIVAL bestehen seit 1985 in nahezu unverÀnderter Besetzung. Aber Ihr habt einen neuen SÀnger!

Nach der Veröffentlichung unseres LP-Tapes »There Is No Escape« haben wir uns 1989 von unserem alten SĂ€nger John Angel getrennt. Eigentlich haben wir John gefeuert und fanden schon einige Zeit spĂ€ter mit Steve Snyder einen großartigen SĂ€nger. Seit August '90 haben wir dann zusammen am Material zu unserem ersten richtigen Album gearbeitet, welches sich »In The Face Of Danger« nennt und vor kurzem erschienen ist!

FĂŒr mich ist »In The Face Of Danger« einfach ein zeitloses, gutes, ach was, umwerfendes Metalalbum geworden! Berichtet dazu doch ein paar Facts mehr!

Wir haben dieses Album in nur einer Woche in Nashville, Tennessee, aufgenommen. Es enthĂ€lt ein paar Ă€ltere StĂŒcke (â€șGod Bless Americaâ€č, â€șRock The Night Awayâ€č), aber in erster Linie neues, frisches Material. Um ehrlich zu sein, wir sind sehr stolz darauf, aber mittlerweile schreiben wir schon wieder fĂŒr unser nĂ€chstes Album.

Die CD ist auf Eurem bandeigenen Label WINDMILL RECORDS erschienen. Hattet Ihr kein Interesse von irgendwelchen Plattenfirmen erhalten?

Wir hatten eine Menge Aufmerksamkeit bei den Labels, aber nie ein konkretes Angebot, so daß wir uns letztendlich dazu entschlossen haben, unsere Urheberrechte zu wahren und durch die richtige Promotion des Albums vielleicht spĂ€ter einen geeigneten Deal abzuschließen.

WĂ€re da keine Möglichkeit gewesen, die CD ĂŒber David Chastains LEVIATHAN-Label herauszubringen?

David und Michael sind schon seit vielen Jahren Freunde. Sie haben sich auf einem ARCH RIVAL-Gig kennengelernt. Aber Michaels Instrumentalmusik ist der geeignetere Stil, der sich auf LEVIATHAN verkaufen lĂ€ĂŸt. ARCH RIVAL benötigen da mehr Aufmerksamkeit, da es eine richtige Band ist und kein Studioprojekt. So brauchen wir unbedingt einen grĂ¶ĂŸeren Deal, der uns ganz andere Möglichkeiten gibt.

Wer schreibt bei Euch die Songs?

Zumeist entstehen sie in Zusammenarbeit zwischen Michael und Steve. Die beiden haben sich zu einem starken Writingteam entwickelt. Manchmal setzen wir aber auch die FĂ€higkeiten aller Bandmitglieder ein, um einen Song zu schreiben. Anfangs haben Greg und Gary keine eigenen Songs geschrieben, aber mittlerweile haben sie auch schon ein paar Songs beigetragen.

ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Logo

Wovon handeln Eure Texte, und sind sie fĂŒr Euch von Bedeutung?

Unsere Texte handeln von sehr verschiedenartigen Begebenheiten. Steve kann es aber ĂŒberhaupt nicht ausstehen, klischeehafte oder langweilige Geschichten ĂŒber Beziehungskisten zu schreiben. Er mag vertiefte, variationsreiche, vielleicht auch emotionale Lyrics, beispielsweise ĂŒber Drogen, Politik, die Kids in die Straßen, Krieg, merkwĂŒrdige Leute, Leben und Tod. Wenn er ĂŒber Liebe schreibt, dann auf diskrete Weise, auf seine Art, nicht nach dem gĂ€ngigen Motto.

In welche Schublade möchtet Ihr in musikalischer Hinsicht gesteckt werden, und von welchen Vorbildern seid Ihr dabei beeinflußt?

Wir bevorzugen die AggressivitĂ€t des Thrash, aber genauso hoch bewerten wir die Melodie. Sie sollte immer gegenwĂ€rtig sein und ins GedĂ€chtnis zurĂŒckrufbar sein. So wird ein Song niemals langweilig. Ich meine, wir sind nicht zu sehr durch andere Bands beeinflußt, aber wir respektieren Bnds wie RUSH, KING'S X oder QUEENSRĆžCHE. ZwangslĂ€ufig wird jedoch jeder Musiker durch andere Bands beeinflußt. Unsere Musik lĂ€uft unter dem Etikett Metal, Melodic Metal, Intelligent Metal, Bluesy Hard Rock, etc., aber wir bevorzugen "Progressive Groove Metal"! Nenn' es einfach wie Du willst!

Es gibt von ARCH RIVAL auch ein Video!

Ja, wir haben ein professionelles Video zu unserem Song â€șIn The Face Of Dangerâ€č erstellt. Zudem gibt es noch eine andere, 15-minĂŒtige Version dieses Videos, das auch diesen Track enthĂ€lt, aber durch Backstageszenen, usw. noch aufgelockert wurde.

Glaubt Ihr, daß Ihr mit Euren Texten und Musik die Zuhörer in ihrem Handeln beeinflussen könnt?

Manchmal fĂŒhlen wir schon, daß wir durch die Position, die wir als Band einnehmen, einige Leute beeinflussen können. Deshalb versuchen wir, auch unser Handeln und natĂŒrlich unsere Texte, beziehungsweise deren Inhalt, auf die Zuhörer abzustimmen, aber auf seriöse Weise. People do listen!

ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Headline

Zur Zeit beherrscht die amerikanischen Medien eine wichtige Angelegenheit - Wahlkampf. Dabei spielt der Faktor Arbeitslosigkeit eine gewichtige Rolle. Könnt Ihr dazu einige Statements abgeben?

Die Wirtschaft ist angeschlagen, dadurch werden eine Menge Leute arbeitslos. Das macht sich sogar im Musikbusiness bemerkbar, so daß auch wir davon betroffen sind. Wir sind jedoch der Ansicht, daß sich in absehbarer Zeit die Dinge wieder geben werden. Beim derzeitigen Wahlkampf sind einige andere starke Kandidaten um das Amt des PrĂ€sidenten bemĂŒht. Unser PrĂ€sident hat in der letzten Zeit eine Menge PopularitĂ€t eingebĂŒĂŸt, so daß fĂŒr einen neuen Kandidaten eine große Chance fĂŒr dieses Amt besteht.

Was sind die nÀchsten Ziele bei ARCH RIVAL?

Nun, in erster Linie schreiben wir neues Material und klappern die Labels nach dem ersehnten Deal ab. Wir wollen mehr touren. Michael und Greg haben zusammen mit David Chastain ein Album eingespielt beziehungsweise das Projekt COUNTERPOINT gestartet, mit dem sie ab MĂ€rz auf Tour sind. Ansonsten freuen wir uns ĂŒber jeden Support, den wir von Seiten des Publikums erhalten.

Ihr habt's gelesen, es liegt nun an Euch, ob Ihr fĂŒr 12 US-Dollar die Tapeversion oder fĂŒr 15 US-Dollar die CD (mit Bonustrack) von »In The Face Of Danger« (gleiche Preise gelten auch fĂŒr Michael Harris' Solowerk) Euer Eigen nennen wollt!

http://myspace.com/archrivalband

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Gerald Mittinger

ARCH RIVAL [US, OH, Dayton]-Maskottchen

ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) im Überblick:
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – In The Face Of Danger (Do It Yourself)
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – There Is No Escape (Demo)
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – Wake Up Your Mind (Rundling)
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – UNDERGROUND EMPIRE 6-Interview
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – News vom 21.12.1992
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – News vom 11.01.2008
ARCH RIVAL (US, OH, Dayton) – News vom 19.03.2009
Playlist: ARCH RIVAL (US, OH, Dayton)-Album »In The Face Of Danger« in "Playboylist Underground Empire 6" auf Platz 2 von Gerald Mittinger
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael Harris:
Chastain/Harris – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
COUNTERPOINT – Live! Wild And Truly Diminished!! (Rundling)
DARKOLOGY – Fated To Burn (Rundling)
DARKOLOGY – News vom 10.09.2009
Michael Harris – Ego Decimation File (Re-Release)
Michael Harris – Orchestrate (Rundling)
Michael Harris – Orchestrate (Rundling)
Vitalij Kuprij – Forward And Beyond (Rundling)
SURGEON (US) – News vom 30.04.2006
THE V – Now Or Never (Rundling)
THOUGHT CHAMBER – News vom 30.03.2007
TOMORROW'S OUTLOOK – 34613 (Rundling)
TOMORROW'S OUTLOOK – News vom 12.06.2017
ZANISTER – Fear No Man (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Greg Martin [I]:
COUNTERPOINT – Live! Wild And Truly Diminished!! (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


† Wir gedenken Paul Raven, heute vor 14 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier