UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → FORGOTTEN REALM (US, VA) – Â»Power And Glory«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  

last Index next

FORGOTTEN REALM (US, VA) – Power And Glory

SONIC AGE RECORDS/TWILIGHT

Die in letzter Zeit leider etwas inflationäre Verwendung des Begriffes Power Metal für eher "unedlen" und "dünnwandigen" Metal jedweder Art hat mich vorsichtig werden lassen, wenn davon die Rede in Plattenfirmeninfos gewesen ist. Doch die Griechen von SONIC AGE RECORDS haben im Zusammenhang mit dem US-amerikanischen Quartett FORGOTTEN REALM vollkommen recht, denn hier ist dieser Term nicht nur zutreffend, sondern geradezu zwingend, um die Klänge dieser, zumindest Underground-technisch so zu bezeichnenden, All-Star-Truppe zu beschreiben.

Gegründet wurde die Band von Matthew Mills, der sich als Gitarrenvirtuose in den letzten Jahren einen guten Ruf "erfiedeln" konnte und "seinem" Bassisten Brian Sanders vor mittlerweile drei Jahren. Nach ersten Tracks, die man komponierte und die keinesfalls für das Solo-Unternehmen von Matthew geeignet waren, da diese zu heftig dafür ausgefallen waren, ging die Suche nach Mitstreitern los. In Person von David Fefolt war recht schnell ein geeigneter Sänger gefunden und zudem ein Mann von Rang und Namen: Durch seine Leistungen in der Vergangenheit bei VALHALLA und HAWK (genau die, bei denen später die mittlerweile regelrecht legendären Drummer Scott Travis und Matt Sorum den Rhythmus vorgaben), sowie bei Alex Masi, konnte sich Fefolt in die schwermetallischen Herzen singen und wird, soviel darf bereits vorweggenommen werden, auch keinen Fan bei FORGOTTEN REALM enttäuschen. Zu dritt begab man sich auf die Suche nach einem Schlagwerker, wobei David offenbar ein Faible dafür hat, nur ganz große Namen hinter sich am Drumhocker zu wissen, denn im Endeffekt rekrutierten die Burschen Kenny Edwards, besser bekannt unter seinem Pseudonym "Rhino". Der alte MANOWAR-Fellgerber und aktuelle Drummer von HOLYHELL komplettiert dieses Quartett nun also, für die Aufnahmen aller Tracks war er jedoch noch nicht zuständig, ein weiterer alter, nicht minder bekannter, Kumpel von David, nämlich Butch Carlson (JAG PANZER) erledigte den Rest.

Die Herrschaften kredenzen uns auf ihrem Debut nun also ein wahrlich imposantes Stück Edelmetall, das vor Kraft nur so strotzt, allerdings sehr wohl auch zu keiner Sekunde vergessen läßt, daß wir dabei auch einem Virtuosen an der Gitarre lauschen dürfen. Soll heißen, trotz mächtig nach vorne losgehender Power vergißt Matthew in keiner Nummer auf filigrane Soli, die jedoch allesamt dennoch dem jeweiligen Track untergeordnet wurden und erfreulicherweise auch keineswegs aufdringlich wirken. Davids Röhre hat über all die Jahre nichts von ihrer Ausdruckskraft, er ebensowenig von seinem Charisma eingebüßt. Hier paßt die Stimme zu den Nummern wie der berühmte A... auf den Eimer. Die Rhythmusfraktion agiert zwar zum Großteil eher unauffällig, doch zumindest sehr effektiv und sorgt für mächtigen und permanenten Druck im Hintergrund. Die knappe Stunde Spielzeit vergeht demnach wie im Flug, doch schon nach dem ersten Durchlauf bleiben die, trotz aller technischen Finessen, eingängigen und zwingenden Tracks in den Gehörgängen haften. Besonders der gelungene, traditionell in US-Power Metal-Manier losbretternde Einstieg ›Path To The Fire‹, das getragene, dezent stampfende und intensive ›Shattered Horizons‹, das in seiner Gesamtausführung irgendwie an die aktuellen METAL CHURCH (zuzüglich der gitarrentechnischen Zuckerl von Meister Mills, versteht sich) erinnert, oder der balladesk beginnende und vom Aufbau her an das Frühwerk von Yngwie Malmsteen angelehnte ›Forgotten Realm‹ haben es mir mächtig angetan und werden wohl (wie selbstredend auch die anderen Tracks dieses Albums) auch in ferner Zukunft immer wieder meinen CD-Schacht blockieren. Zum Abschluß wird uns noch deutlich und mit Nachdruck versichert, wer wohl die Inspirationsquelle schlechthin für das Spiel des Gitarristen Matthew Mills gewesen ist. ›Man On The Silver Mountain‹ erschallt nämlich als "Grande Finale" und das in einer seit sehr langer Zeit nicht mehr dermaßen brillant gehörten Version und rundet den überaus positiven Gesamteindruck von »Power And Glory« ab.

http://www.mattmillsmusic.com/

mmills97@aol.com

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
FORGOTTEN REALM (US, VA) im Ăśberblick:
FORGOTTEN REALM (US, VA) – Power And Glory (Rundling)
FORGOTTEN REALM (US, VA) – News vom 06.04.2005
FORGOTTEN REALM (US, VA) – News vom 18.08.2005
FORGOTTEN REALM (US, VA) – News vom 28.12.2005
FORGOTTEN REALM (US, VA) – News vom 16.09.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Reynold "Butch" Carlson:
DRIVER (US, CA, Los Angeles) [II] – Countdown (Rundling)
DRIVER (US, CA, Los Angeles) [II] – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
DRIVER (US, CA, Los Angeles) [II] – News vom 01.12.2007
Rob Rock – ONLINE EMPIRE 7-Interview
Playlist: Rob Rock-Album »Rage Of Creation« in "Jahrescharts 2000" auf Platz 10 von Stefan Glas
THE COTTON SOETERBOEK BAND – News vom 03.04.2005
Playlist: TRIBE AFTER TRIBE-Album »Pearls Before Swine« in "Jahrescharts 1997" auf Platz 6 von Holger Andrae
Playlist: TRIBE AFTER TRIBE-Liveshow Hamburg, Marquee in "Jahrescharts 1997" auf Platz 2 von Holger Andrae
andere Projekte des beteiligten Musikers Kenny Earl "Rhino" Edwards:
AIR FORCE – News vom 04.11.2010
Ango Tasso's AIR FORCE – News vom 31.05.2010
Ango Tasso's AIR FORCE – News vom 04.11.2010
ANGELS OF BABYLON – Thundergod (Rundling)
ANGELS OF BABYLON – News vom 08.10.2008
ANGELS OF BABYLON – News vom 12.04.2011
ANGELS OF BABYLON – News vom 12.04.2011
ANGELS OF BABYLON – News vom 04.08.2013
ANGELS OF BABYLON – News vom 04.08.2013
BLACK REIGN (US, FL) – News vom 29.11.2010
BLACK REIGN (US, FL) – News vom 19.12.2010
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 04.08.2012
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 04.08.2012
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 02.04.2019
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 02.04.2019
Jack Starr's BURNING STARR – News vom 02.04.2019
DEATH DEALER (US/AUS) – War Master (Rundling)
DEATH DEALER (US/AUS) – News vom 22.01.2013
DEATH DEALER (US/AUS) – News vom 02.11.2013
HOLY FORCE – News vom 23.06.2011
HOLYHELL – ONLINE EMPIRE 40-"Living Underground"-Artikel
HOLYHELL – ONLINE EMPIRE 41-Interview
HOLYHELL – News vom 20.03.2007
HOLYHELL – News vom 08.05.2009
HOLYHELL – News vom 30.01.2011
HOLYHELL – News vom 24.12.2014
KNIGHTS OF TETHYS – News vom 16.08.2007
MANOWAR – ONLINE EMPIRE 24-"Living Underground"-Artikel
Ross The Boss – News vom 28.12.2016
Tommy Vitaly – Hanging Rock (Rundling)
Tommy Vitaly – News vom 11.07.2010
ZIX – Tides Of The Final War (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers David Fefolt:
ANGELS OF BABYLON – News vom 08.10.2008
ANGELS OF BABYLON – News vom 12.04.2011
FIFTH ANGEL – News vom 03.01.2011
FIFTH ANGEL – News vom 13.05.2011
FIREWĂ–LFE – News vom 18.05.2011
FIREWĂ–LFE – News vom 22.03.2012
FIREWĂ–LFE – News vom 13.06.2013
FIREWĂ–LFE – News vom 23.07.2014
FIREWĂ–LFE – News vom 23.07.2014
FORTY THIEVES (US, AZ → CA) – Demo '91 (Demo)
FORTY THIEVES (US, AZ → CA) – UNDERGROUND EMPIRE 6-"Upcoming Internationals"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Matthew Mills:
Matthew Mills – News vom 16.09.2007
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Jerome "Jerry" Leiber, heute vor 8 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier