UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Interview-Übersicht → DEATH-Interview last update: 25.03.2017, 08:24:09  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  DEATH-Interview

Date:  November 1988 (estimated, created), 28.03.2001 (revisited), 09.10.2010 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 1

Status:  unreleased

Reason:  database overflow

Task:  revise

Comment:

Ich hatte so sehr gehofft, mit Chuck in Kommunikation treten zu können. Der gute Mann war aber damals schon derart busy, daß er seinem Knüppelschwinger Bill Andrews den Vortritt ließ. Dieser entpuppte sich als extrem schreibwütig, so daß ich es damals schon schade fand, daß die Zeilen nicht mehr ins Heft gelangten. Nicht allein, weil »Leprosy« bis zum heutigen Tage ein absoluter Meilenstein für diesen musikalischen Sektor darstellt, sondern auch, weil wir die Band, trotz kniefallwürdiger Nachfolger nie im Heft hatten...

Supervisor:  Holger Andrae

 
 

DEATH-Logo

DEATH - welcher Thrasher kommt bei diesem Namen nicht ins Schwärmen? Nach etlichen Demos wurde letztes Jahr endlich erstes Vinyl mit "Scream Bloody Gore" veröffentlicht, ein Album, das song- wie produktionsmäßig zum härtesten Vinyl gehört. Nun gab es mal wieder Line-up-Schwierigkeiten, die aber bestens gelöst wurden, wie man unschwer auf dem gerade veröffentlichtem Nachfolger "Leprosy" erkennen kann. Wurde auf dem ersten Album noch bis zur Ekstase geknüppelt, kommen auf dem neuen Album auch die spieltechnischen Fähigkeiten der Musiker zum Vorschein. Dies alles und vor allem die Tatsache, daß man in der Vergangenheit sehr wenig über diese Untergrundlegende lesen konnte, machte es für mich unumgänglich mal einige Informationen aus Bill Andrews, seines Zeichens neuer Drummer bei DEATH herauszukitzeln. Lest selbst, was der gute Bill zu erzählen wußte.

DEATH-Bandphoto

Ich war doch recht erstaunt, daß man ausschließlich neues Material auf "Leprosy" findet. Die Band hat ja noch einige alte Demotitel in petto. Warum also nur Neues?

Nun, die alten Titel repräsentieren in keiner Weise unseren heutigen Standard. Live spielen wir allerdings noch einige der alten Klassiker. Wir haben uns so sehr gesteigert, was Songwriting angeht, da wollten wir den Fans wirklich nur das Beste bieten.

Kommen wir doch mal auf das neue Line-up zu sprechen. Chuck hat ja mal wieder die gesamte Band ausgewechselt.

Rick Rozz (g) war bekanntlich Gründungsmitglied von MANTAS (der ursprünglich Name von DEATH war MANTAS - sg.) Er hatte damals DEATH in Richtung MASSACRE verlassen, die Band, in der Terry Butler (b) und ich spielten. Als MASSACRE sich auflösten, war es nur logisch, daß wir uns DEATH anschlossen.

Zwischen MASSACRE und DEATH bestand sowieso eine enge Beziehung, oder?

Stimmt, Kam Lee der erste Drummer von MANTAS, war unser Sänger. Übrigens, John Hand, der auf "Scream Bloody Gore" als Gitarrist geführt wird, war überhaupt nicht an den Aufnahmen beteiligt. Chuck und Chris haben das Album im Alleingang eingespielt.

Was ist denn aus Chris geworden und warum verließ er DEATH?

Das lag daran, daß Chuck nach den Aufnahmen wieder nach Florida zurück wollte und Chris nicht.

DEATH-Bandphoto 1

Das erste Album wurde von Randy Burns produziert. Nun habt ihr unter der Obhut von Dan Johnson aufgenommen. Wart Ihr mit Randy nicht zufrieden? Ich denke der Sound von "Scream Bloody Gore" ist superheavy.

Da muß ich Dir unbedingt recht geben. Wir hätten gern wieder mit Randy gearbeitet, da er auch schon viel Erfahrung mit Bands, wie POSSESSED oder DARK ANGEL gemacht hat, aber er war leider nicht frei. Wir wollten die Fans aber nicht noch länger warten lassen. Dan Johnson kenne ich schon eine ganze Weile. Er hat ja auch ein eigenes Label PAR RECORDS. (SAVATAGE, CRIMSON GLORY, etc). Außerdem hat er ja auch schon für COMBAT-Bands wie AGENT STEEL und WHIPLASH produziert. Ich denke, er hat großartige Arbeit geleistet. Wir sind voll und ganz zufrieden.

Für das Cover habt ihr wieder Ed Repka geholt. Der war ja auch schon bei der ersten LP fürs Cover zuständig. In letzter Zeit - vor allem seit MEGADETH - ist er ziemlich gefragt. Ich nehme an, daß er dadurch nicht ganz billig sein dürfte.

Ed hat ein absolutes Supercover abgeliefert. Wir lieben es. Ich hab' allerdings keine Ahnung, wieviel der genau genommen hat. Uns hat das Album etwa $ 20.000 gekostet und es klingt wie ein $ 60.000-Album, dank Dan.

Kommen wir doch mal zu den Texten. Woher nimmt Chuck die Ideen zu seinen (Horror-) Texten?

Chuck hat 'ne ziemlich ausgeprägte Phantasie, so daß es für ihn kein Problem ist, sich irgendwelche Horrorstories auszudenken. Allerdings kriegt er auch einige Anregungen aus Horrorfilmen. Titel wie "Pull The Plug", "Left To Die" oder "Choke On It" sind aber beispielsweise realitätsbezogen.

Gut, wie sieht das bei Euch denn live aus? Wann werdet ihr endlich in Deutschland spielen und was dürfen die DEATH-Fans erwarten?

Wir werden Ende November unsere "Leprosy"-Tour starten und irgendwann im Februar bei Euch aufkreuzen. Wir werden auch einige alte Klassiker spielen, vor allem bei Euch in Deutschland, da wir aus Deutschland immer schon sehr viel Post bekommen haben, wofür ich mich nochmal bedanken möchte. You rule!!!

Soviel von Bill Andrews. Bleibt uns nichts übrig, als bis Februar auszuharren, und zu hoffen, daß sie diesmal wirklich kommen.

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Holger Andrae

DEATH im Überblick:
DEATH – Human (Re-Release)
DEATH – Individual Thought Patterns (Re-Release)
DEATH – Individual Thought Patterns (Re-Release)
DEATH – Leprosy (Re-Release)
DEATH – Scream Bloody Gore (Re-Release)
DEATH – Spiritual Healing (Re-Release)
DEATH – Y-FILES »UE«-Interview
DEATH – ONLINE EMPIRE 12-"Eye 2 I"-Artikel: »Live In L.A. - Death & Raw«
DEATH – News vom 14.09.2007
Playlist: DEATH-Album »Sound Of Perseverance« in "Jahrescharts 1998" auf Platz 1 von Holger Andrae
Playlist: DEATH-Liveshow Hamburg, Markthalle 02.06.1998 in "Jahrescharts 1998" auf Platz 3 von Holger Andrae
unter dem ehemaligen Bandnamen MANTAS (US, FL):
MANTAS (US, FL) – News vom 03.01.2008
MANTAS (US, FL) – News vom 10.05.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Terry Butler:
BLOOD DIVISIONS – News vom 13.08.2015
DENIAL FIEND – News vom 19.12.2006
DENIAL FIEND – News vom 11.01.2009
DENIAL FIEND – News vom 20.01.2009
HIDEOUS – News vom 20.10.2015
MASSACRE (US, FL) – News vom 22.04.2007
MASSACRE (US, FL) – News vom 14.12.2007
MASSACRE (US, FL) – News vom 08.06.2011
MASSACRE (US, FL) – News vom 15.10.2011
MASSACRE (US, FL) – News vom 15.10.2011
MASSACRE (US, FL) – News vom 11.12.2014
OBITUARY – News vom 06.03.2010
OBITUARY – News vom 11.06.2010
OBITUARY – News vom 08.05.2012
OBLITERHATE – News vom 27.05.2009
SHADOWS WITH KNIVES – News vom 07.09.2006
SIX FEET UNDER (US, FL) – 13 (Rundling)
SIX FEET UNDER (US, FL) – Commandment (Rundling)
SIX FEET UNDER (US, FL) – Graveyard Classics 3 (Rundling)
SIX FEET UNDER (US, FL) – Warpath (Rundling)
SIX FEET UNDER (US, FL) – News vom 01.02.2011
siehe auch: Terry Butler & Greg Gall & Ed Webb gründen neue, noch unbenannte Band
andere Projekte des beteiligten Musikers Frederick "Rick Rozz" DeLillo:
MASSACRE (US, FL) – Promise (Rundling)
MASSACRE (US, FL) – News vom 08.06.2011
MASSACRE (US, FL) – News vom 15.10.2011
MASSACRE (US, FL) – News vom 15.10.2011
MASSACRE (US, FL) – News vom 11.12.2014
MASSACRE (US, FL) – News vom 12.12.2016
M INC. – News vom 15.10.2009
M INC. – News vom 15.12.2010
THATCHER – News vom 12.06.2009
THE END (US) – News vom 24.09.2015
siehe auch: Rick Rozz versteigert Gitarre für den "Chuck Schuldiner Fund"
andere Projekte des beteiligten Musikers Chuck Schuldiner:
CONTROL DENIED – The Fragile Art Of Existence (Re-Release)
CONTROL DENIED – The Fragile Art Of Existence (Rundling)
Chuck Schuldiner – Zero Tolerance II (Rundling)
SLAUGHTER (CDN) – News vom 13.04.2004
siehe auch: Chuck Schuldiner verstirbt am 13. Dezember 2001
© 1989-2017 Underground Empire


Neue Erkenntnisse zum Tod des ehemaligen TUFF- und PARADISE-Bassisten Danny Wilder! Mehr dazu in den News. Button: News