UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → News 2008 → Lance/Wetton/Manzanera/ANGELS FROM ANGEL CITY/John Schlitt/VICE (US, CT)/2AM/A.P.B./Livesay/MESSENGER (CDN)/Vollmer-News vom 29.04.2008 last update: 08.05.2019, 06:30:14  

Titel: News
Dekolinie

*** Lance/Wetton/Manzanera/ANGELS FROM ANGEL CITY/John Schlitt/VICE (US, CT)/2AM/A.P.B./Livesay/MESSENGER (CDN)/Vollmer ***
(29.04.2008)

Der "Kissmar"-Blog heißt jetzt aus unerfindlichen Gründen "Kissmar 3"-Blog, hat eineneue URL, bietet aber weiterhin interessante Melodictöne an:

Wie beispielsweise die '95er »While The Giant Sleeps«-Scheibe von Lance. Hinter diesem Namen verbirgt sich Lance Matthew, der zuvor der Kopf von EYES OF WISE war. Gemeinsam mit seinen Kollegen, dem späteren ROCKET SCIENTISTS-Mann Don Schiff (b) und John Snider (d), machte er dann unter seinem eigenen Namen weiter, wobei auf dem im "Kissmar 3"-Blog befindlichen Album Monty Byrom, Kopf von Bands wie BILLY SATELLITE und NEW FRONTIER, einen Großteil der Songs mitgeschrieben hatte. 1996 folgte noch das Album »Carousel«, das seltsamerweise unter dem Namen AKA LANCE erscheinen soll - die Abkürzung "a.k.a." steht im Englischen für "also known as"... Anyway - wir greifen hier ohnehin zu weit vor:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/lance-while-giant-sleeps-1996-aor.html

1997 tat sich John Wetton mit Phil Manzanera von ROXY MUSIC zusammen, um eine Platte namens »One World« einzuspielen. Das Ergebnis: feinster AOR. Der Beweis:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/phill-manzanera-john-wetton-one-world.html

Erst vor wenigen Tagen haben sich die Aussie-Rocker THE ANGELS erneut zusammengetan. Im "Kissmar 3"-Blog findet man ein Zeugnis der Namensprobleme, die die Band hatte: Außerhalb von Australien wurden einige Platten der Band unter dem Namen ANGEL CITY oder ANGELS FROM ANGEL CITY veröffentlicht - wie beispielsweise die '84er »Two Minute Warning«-Scheibe, die manche Quellen fälschlicherweise auf 1990 datieren - so auch hier. Korrekt ist indes, daß die Platte 1984 in Australien und ein Jahr später auch international veröffentlicht wurde:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/angels-from-angel-city-two-minute.html

1995 machte PETRA- und HEAD EAST-Mucker John Schlitt eine erste Soloplatte »Shake«. John ist übrigens heute noch als Solokünstler aktiv.

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/john-schlitt-shake-1995-christian-hard.html

Es gab nicht nur eine deutsche Pannencombo mit diesem Namen, sondern auch Rob Rock und Chris Impellitteri waren früher bei einer Combo namens VICE zugange. Selbige hatte 1987 eine Platte namens »Hot...Just Looking At You« mit exquisitem Cover veröffentlicht:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/vice-hotjust-looking-at-you-1987-hard.html

Superrar ist die »When Every Second Counts«-Platte von 2AM. Die Truppe um den ehemaligen RAGE- und NUTZ-Mucker David Lloyd veröffentlichte ihr einziges Werk 1987:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/2am-when-every-second-counts-westcoast.html

A.P.B. war die Band, die LYNYRD SKYNYRD-Drummer Artimus Pyle gründete als sich LYNYRD SKYNYRD infolge des Flugzeugabsturzes, bei dem Ronnie Van Zant, Steve Gaines und seine Schwester Cassie ums Leben gekommen war. Zunächst widmete man sich erwartungsgemäß dem Southern Rock, doch nach der Verpflichtung von Sängerin Karen Blackmon wendete man sich 1982 auf »Nightcaller« etwas mehr dem AOR zu:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/apb-nightcaller-1982-melodic-rock.html

Der ehemalige SAINTLY SINNER-Gitarrist Gregg Livesay ist schon seit mehr als zehn Jahren als Solokünstler tätig. Seine erste Soloplatte von 1996 klang so:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/livesay-st-1996-hard-rock.html

Schönen AOR machten die Kanadier MESSENGER, deren '94er »Special Delivery«-Debut mittlerweile extrem rar, eigentlich sogar komplett vergessen ist. Hier könnt Ihr die Erinnerungen auffrischen:

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/messenger-special-delivery-1994-aor.html

Als bei HELIX nicht gerade der Bär steppte, versuchte sich Brian Vollmer als Solist und veröffentlichte 1999 eine Platte namens »When Pigs Fly« - die allerdings nicht von PINK FLOYD beeinflußt war...

http://kissmarthree.blogspot.com/2008/04/brian-vollmer-when-pigs-fly-1999-hard.html

 
 
››› Quelle ‹‹‹
››› zur Newsübersicht 2008 â€ºâ€ºâ€º
 

 
 
››› weitere Artikel über ANGELS FROM ANGEL CITY ›››
 
 
››› weitere Artikel über A.P.B. ›››
 
 
››› weitere Artikel über Lance ›››
 
 
››› weitere Artikel über Livesay ›››
 
 
››› weitere Artikel über MESSENGER (CDN) ›››
 
 
››› weitere Artikel über John Schlitt ›››
 
 
››› weitere Artikel über 2AM ›››
 
 
››› weitere Artikel über VICE (US, CT) ›››
 
 
››› weitere Artikel über Vollmer ›››
 
 
››› weitere Artikel über Wetton/Manzanera ›››
 
 

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier