UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → News 2008 → CZAKAN/Kevin Raleigh/ACTION (J)/SAINTS & SINNERS/HUNTER (AUS)/RAMPAGE (US, MO)/RAMPAGE (S)/FRENCH KISS (US)/HEAT (D, Frankfurt)/FURY (GB, Droitwich)/THE UNKNOWN (US)/SPEED (GB)/TORONTO/FURY (US, OH)/SINNER (D, Stuttgart)/IDLE TEARS/IDLE CURE/ULTRANITE/AREA (D)/FATUM (PL)/ALAKRAN/EMPYRE (D)/JUICY LUCY (D)/Brian Spence/WRABIT/DEVAY-News vom 06.01.2008 last update: 20.09.2019, 16:52:12  

Titel: News
Dekolinie

*** CZAKAN/Kevin Raleigh/ACTION (J)/SAINTS & SINNERS/HUNTER (AUS)/RAMPAGE (US, MO)/RAMPAGE (S)/FRENCH KISS (US)/HEAT (D, Frankfurt)/FURY (GB, Droitwich)/THE UNKNOWN (US)/SPEED (GB)/TORONTO/FURY (US, OH)/SINNER (D, Stuttgart)/IDLE TEARS/IDLE CURE/ULTRANITE/AREA (D)/FATUM (PL)/ALAKRAN/EMPYRE (D)/JUICY LUCY (D)/Brian Spence/WRABIT/DEVAY ***
(06.01.2008)

CZAKAN befanden sich 1989 im kompletten »State Of Confusion«. Die Platte war von Frank Bornemann produziert worden und klang demzufolge fabelhaft, doch anschließend sollte die Band recht schnell in sich zusammenbrechen. Es deutete sich nochmal ein Sängerwechsel an, doch selbiger sollte nicht mehr manifest werden: Oliver Güttinger (g) und Frank Schrafft (b) von CZAKAN tauchten später bei BACKBONE SLIDE auf.

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/czakan-state-of-confusion-1989-melodic.html

Kevin Raleigh war dem typischen Westcoast-Sound zugetan, weshalb seine einzige Platte, »Delusions Of Grandeur« auch sehr poppig ausgefallen ist. Ein echtes Leckerli ist sie nichtsdestotrotz:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/kevin-raleigh-delusions-of-grandeur.html

Auch in Japan gab es ACTION! Die Ex-NOVELA-Musiker Yoshiro Takahashi und Mototsugu Yamane riefen die Band etwa 1982 ins Leben und gaben sich hemmungslos dem Hard Rock hin:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/action-movin-and-rockin-1987-hard-rock.html

Nach dem Ende von SWORD wechselte Sänger Rick Hughes zu SAINTS & SINNERS, die deutlich melodiöser zuschlugen. Die kanadische Truppe veröffentlichte 1992 eine einzige Platte und verschwand dann schon wieder von der Bildfläche:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/saints-sinners-st-1992-melodic-metal.html

Leider war nur der Titeltrack ein Volltreffer, doch ›Dreams Of Ordinary Men‹ ist eine echte AOR-Perle. Eingefaßt haben sie die australischen HUNTER, produziert Todd Rundgren:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/hunter-dreams-of-ordinary-men-1987-aor.html

Wenden wir uns dem ersten Amoklauf für heute zu: Die Amis RAMPAGE sind mit ihrem '83er Debut zu Gast, das amtlichen Hard Rock bietet, der allerdings in soundtechnischer Hinsicht ein wenig dünn geraten war:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/rampage-rampage-1983.html

Nur wenige Infos konnte der "Kissmar"-Blog über die Schweden RAMPAGE und deren '90er Demo an Land ziehen - doch immerhin: Den Download gibt's und wir wollen mal vermuten, daß es jene Combo um den späteren BAI BANG/MAJESTIC/NASTY IDOLS-Mann Peter Espinoza ist (doch dieser könnte bei diesem Demo unter Umständen schon nicht mehr an Bord gewesen sein):

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/rampage-demo-sweden-1990.html

Als schicken Jahresabschluß hatte man uns dann einen FRENCH KISS verpaßt: Die Combo aus Washington um Sängerin Michelle Kirishian hatte tollen Melodic Rock auf ihre 4-Song-EP aus dem Jahr 1991 gepackt:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/french-kiss-french-kiss-1991.html

Eine weitere "Kissmar"-Perle im alten Jahr waren HEAT, die aus der Gegend rund um Frankfurt stammten: Die Band veröffentlichte 1992 ein lupenreines AOR-Album, das auch heute noch seinesgleichen in Deutschland sucht:

http://kissmar.blogspot.com/2007/12/heat-heat-1992.html

Die Briten FURY veröffentlichten 1988 ihr einziges Album, das mittlerweile auf eBay Preise jenseits von 200 Dollar erzielt. Die einzigen »Endangered Hearts«-Mannen Mark Owers und Steve Owers sollten später nochmal auf dem Erstling von Steve Grimmetts LIONSHEART-Truppe auftauchen:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/fury-endangered-hearts-1988.html

Aus THE UNKNOWN gingen später der Majoract BLACKFISH hervor. Doch das wertvollste Stück ihrer Karriere veröffentlichten sie unter ihrem ursprünglichen Namen - und wir wollen mal vermuten, daß das '89er »Big Dreams«-Album nicht nur wegen der Monstermöpse auf dem Cover mittlerweile weit über 100 Dollar erzielt...

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/unknown-big-dreams-1989_01.html

Zudem sorgt der "Kissmar"-Blog für eine wertvolle Geschichtsstunde über die Band SPEED. Hier kann man nämlich die erste Stimmprobe von Bruce Dickinson hören. Als die »Man In The Street«-Single von 1980 erschien, war Bruce Bruce allerdings schon zu SAMSON gewechselt.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/speed-man-in-street-1980-hard-rock.html

TORONTO war eine AOR-Band aus..., äh..., Toronto. Zwischen 1980 und '83 veröffentlichte die Combo vier Platten bevor dann Sängerin Holly Woods das Kommando übernahm und die Geschichte für eine weitere Platte unter "Holly Woods AND TORONTO" weiterführte. 1982 bei »Get It On Credit« handelte es sich allerdings noch um eine "richtige" Band:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/toronto-get-it-on-credit-1982-aor.html

Nach den Briten FURY taucht nun eine weitere Band gleichen Namens im "Kissmar"-Blog auf - allerdings nicht wie erwartet die softigen Kanadier, sondern die weitaus metallischeren Amibuam aus Ohio. Wir finden dabei die selbstbetitelte '83er Scheibe der Truppe, der im nächsten Jahr noch eine EP namens »Sharp Knives, Heavy Chains« folgte, bevor sich die Band auflöste. Doch derzeit gibt es Meldungen, denen zufolge die Band wieder aktiv sein soll.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/fury-st-ep-1983.html

Das ist jetzt allerdings 'ne coole Aktion: Einer der "Kissmar"-Macher hat sich die Mühe gemacht, die zweite SINNER-Scheibe »Fast Decision«, die es nur auf Vinyl gibt, ins digitale Zeitalter zu transferieren. Jetzt bitte noch den Erstling »Wild'n'Evil« folgen lassen! Wenn Ihr also Bock auf einen ganz jungen Matthias Lasch habt - bitte schön:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/fury-st-ep-1983.html

Auch IDLE TEARS erfreuten uns mit einem feinen AOR-Album, das 1986 erschien, der Band aber nicht zum erhofften Durchbruch verhalf. IDLE TEARS verschwanden von der Bildfläche und einzig Basser Erik Scott, der zuvor kurz bei Alice Cooper gespielt hatte, sollte nochmal bei SIGNAL auftauchen.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/idle-tears-st-1986-aor.html

Auf IDLE TEARS folgen IDLE CURE: Das '86er Debut war das einzige Album, auf dem spätere SHOUT-Mucker Chuck King mitmischte, und eben jenes Scheibchen taucht nun im "Kissmar"-Blog auf:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/1.html

Ganz unbescheiden forderten die Deutschen ULTRANITE 1989 »I Want My Own Planet«. Ihr Ziel haben sie zwar nicht ganz erreicht, aber immerhin ist die CD Sammlern heute etwa das Fünffache des einstigen Ladenpreises wert. Einzig minimal bekanntes Gesicht bei ULTRANITE war Martin Machwitz, der im gleichen Jahr auch auf dem TOKYO BLADE-Flop »No Remorse« mitspielte.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/ultranite-i-want-my-own-planet-1989_04.html

1992 erschien »The Falcon« von AREA und 1997 folgte der Re-Release. Zu kriegen sind beide Versionen nicht gerade leicht, so daß sich der Besuch im "Kissmar"-Blog anbietet, um die Band um den ehemaligen EXPECT NO MERCY-Mann Jörg M. Vitt kennenzulernen:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/area-falcon.html

Ein wenig härter als die anderen "Kissmar"-Bands sind die Polen FATUM, die eher melodischen Heavy Rock spielen. Hier findet Ihr die beiden Studioalben der Combo: »Mania szybkosci« von 1988:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/fatum-mania-szybkosci-1989.html

und »Demon« von 1993:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/fatum-demon-1993.html

ALAKRAN war die Spielwiese der beiden zukünftigen RATA BLANCA-Mucker Mario Ian (v) und Yulie Ruth (b). Mit ALAKRAN veröffentlichten sie drei Platten und begannen dabei hardrockig und wurden immer sleaziger. Hier der Auftakt: »Vagabundear« von 1989.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/alakran-vagabundear-1989-hard-rock.html

Relativ obskur ist dieser Eintrag im "Kissmar"-Blog: EMPYRE mit ihrer »First Station«-Scheibe, die etwa 1999 veröffentlicht wurde. Hörenswerten melodischen Hard Rock mit einer guten, Doro-artigen Sängerin gibt's hier:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/empyre-first-station-199.html

JUICY LUCY - das waren zwei Musiker der saarländischen Oldtimerband LANCELOT plus die letzte MSG-Rhythmusgruppe: Frank Rummler (b) und Bodo Schopf (d) - wobei diese beiden auch mal bei LANCELOT gespielt hatten. 1995 ließ man es sleazy abgehen:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/juicy-lucy-juicy-lucy-1995_06.html

Brian Spence war ein britischer AOR-Fachmann, der auf seiner '88er Platte Unterstützung von dem zukünftigen UFO-Mucker Laurence Archer erhielt. Brian ist heute als Produzent tätig.

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/brian-spence-reputation-1988-aor.html

Der neulich schon mal angeschnittene Chris Brockway darf jetzt mit seiner Ursprungsband WRABIT im "Kissmar"-Blog ran. Obgleich die Truppe spitzenmäßigen AOR machte und vor allem in Japan schwerstens angesagt war, sollten die Kanadier nicht über drei Platten hinauskommen. Die erste war »Wrough And Wready« von 1991:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/wrabit-wrough-and-wready-1981-aor.html

Nach BEAU GESTE und THE BRYAN HUGHES GROUP probierte es Bryan Hughes mit DEVAY: 1992 erschien »Break Down The Walls«, doch das Bollwerk des Grunge, das sich gerade formiert hatte, konnte er damit nicht durchdringen:

http://kissmar.blogspot.com/2008/01/devay-break-down-walls-1992-aor.html

Und somit wäre das "jahreübergreifende" Special aus "Kissmar"-Hausen beendet. Fortsetzung folgt!

 
 
››› Quelle ‹‹‹
››› zur Newsübersicht 2008 â€ºâ€ºâ€º
 

 
 
››› weitere Artikel über ACTION (J) ›››
 
 
››› weitere Artikel über ALAKRAN ›››
 
 
››› weitere Artikel über AREA (D) ›››
 
 
››› weitere Artikel über CZAKAN ›››
 
 
››› weitere Artikel über DEVAY ›››
 
 
››› weitere Artikel über EMPYRE (D) ›››
 
 
››› weitere Artikel über FATUM (PL, Warschau) ›››
 
 
››› weitere Artikel über FRENCH KISS (US, WA) ›››
 
 
››› weitere Artikel über FURY (GB, Droitwich) ›››
 
 
››› weitere Artikel über FURY (US, OH) ›››
 
 
››› weitere Artikel über HUNTER (AUS) ›››
 
 
››› weitere Artikel über IDLE CURE ›››
 
 
››› weitere Artikel über IDLE TEARS ›››
 
 
››› weitere Artikel über JUICY LUCY (D) ›››
 
 
››› weitere Artikel über Kevin Raleigh ›››
 
 
››› weitere Artikel über RAMPAGE (S) ›››
 
 
››› weitere Artikel über RAMPAGE (US, MO) ›››
 
 
››› weitere Artikel über SAINTS & SINNERS (CDN) ›››
 
 
››› weitere Artikel über SINNER (D, Stuttgart) ›››
 
 
››› weitere Artikel über SPEED (GB) ›››
 
 
››› weitere Artikel über Brian Spence ›››
 
 
››› weitere Artikel über THE UNKNOWN (US) ›››
 
 
››› weitere Artikel über TORONTO ›››
 
 
››› weitere Artikel über ULTRANITE ›››
 
 
››› weitere Artikel über WRABIT ›››
 
 

Der Geheimtip: Alles über ACCEPT - in zehn Episoden. Der Anfang:
Button: hier