UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → News 2007 → KING OF HEARTS (US)/FORTUNE (S, Stockholm)/Marchello/KIDD WIKKID/Tony Carey/Erik Turner/THE AUTOMATIX/MAGNUM (US)/Martee Lebow/WITNESS (US, GA)/Joseph Williams-News vom 06.11.2007 last update: 08.05.2019, 06:30:14  

Titel: News
Dekolinie

*** KING OF HEARTS (US)/FORTUNE (S, Stockholm)/Marchello/KIDD WIKKID/Tony Carey/Erik Turner/THE AUTOMATIX/MAGNUM (US)/Martee Lebow/WITNESS (US, GA)/Joseph Williams ***
(06.11.2007)

Die KING OF HEARTS waren Tommy Funderburk und Bruce R. Gaitsch, die über die Jahre etliche Platten veröffentlicht haben. Der Auftakt erfolgte 1989 mit Aufnahmen, die erst etwa zehn Jahre später ausschließlich in Japan veröffentlicht wurden - als letzter Release der Band. Seinerzeit saß in Kelly Keagy von NIGHT RANGER ein weiterer Promi am Schlagzeug.

http://kissmar.blogspot.com/2007/10/king-of-hearts-1989-1994-aor.html

Die Schweden FORTUNE hatten sich dem typischen Hard Rock verschrieben, der vor allem in Japan gut ankam, denn dort war man immer mit Deal mit großen Firmen gesegnet, während man ansonsten lediglich in der Heimat Schweden die ein oder andere Minifirma für sich interessieren konnte. So sollte der Nachfolger zu der '94er »Calling Spirits«-Scheibe, der sich »Lord Of Flies« nennt, erst mit zwei Jahren Verzögerung in Schweden erscheinen.

http://kissmar.blogspot.com/2007/10/fortune-calling-spirits-1994.html

Natürlich waren Marchello nach Sänger und Gitarrist Gene Marchello benannt, der auch bei den GOOD RATS spielte. Doch letztendlich sollte es John Miceli sein, der den Schritt zum Profimusiker schaffte: Er trommelt schon seit über zehn Jahren für Meat Loaf und ist darüber hinaus noch ein Mitglied von FAITH AND FIRE.

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/1.html

Kaum eine andere Platte hat derartige Schweinepreise auf eBay erzielt wie die einzige KIDD WIKKID-Platte von 1992: Mehr als 500 US-Dollar wurden für das Teil schon gezahlt! Ob die Mucke diesen Preis rechtfertigt könnt Ihr im "Kissmar"-Blog rausfinden:

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/kidd-wikkid-st-1992-melodic-hard-rock.html

Bekannt wurde Tony Carey als Keyboarder von RAINBOW, wo er allerdings nicht allzu lange verweilte. Anschließend startete er eine Karriere als Solokünstler, die bis heute anhält. 1984 hatte er sich mit seiner »Some Tough City«-Platte ganz dem AOR verschrieben:

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/tony-carey-some-tough-city-1984-aor.html

1998 machte WARRANT-Klampfer Erik Turner eine Soloplatte, die jedoch nie offiziell veröffentlicht wurde und demzufolge treffenderweise den Titel »Demos For Diehards« trägt. An seiner Seite standen damals unter anderem die Sänger Adam Shore, Jesse Harte (SOUTHGANG), Christian Blair und Chris Bumper alias "Bump" (NEVERLAND) sowie die Gitarristen Jani Lane (WARRANT), Butch Walker (SOUTHGANG) und Tommy Thayer (KISS).

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/erik-turner-warrant-demos-for-diehards.html

THE AUTOMATIX sollten eine One-Album-Wonder bleiben und einzig Sänger und Gitarrist Bruce Nazarian sollte später auf der Soloplatte »Two Hearts - One Beat« von AXE-Master Bobby Barth als Bassist auftauchen. Eine schöne AOR-Platte war »Night Rider« dennoch:

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/automatix-night-rider-1983-aor.html

Während seine Mitmusiker es bei MAGNUM (die Amis und nicht die Briten!) bewenden leißen, konnte zumindest Sänger Robert Mason weitere Kreise ziehen: Vor allem als Sänger von George Lynchs LYNCH MOB-Projekt wurde er bekannt, doch er sang auch für James Byrd oder SILENT WITNESS. Bei MAGNUM indes war US-Hard Rock angesagt:

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/magnum-usa-hot-nights-ep-1983.html

Die Mär will, daß Martee Lebow an ihrem 14. Geburtstag ihr erstes Demo in den angesagten New Yorker "Record Plant"-Studios aufnahm. 1977 veröffentlichte sie dann ihr Debut »The Lady Wants To Be A Star«, doch erst Mitte der Achtziger durfte sie sich über einen Majordeal freuen. Das zog 1986 die Minischeibe »Crimes Of The Heart« nach sich, auf der Musiker wie Mike Baird, Dann Huff oder Tommy Funderburk miwirkten:

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/martee-lebow-crimes-of-heart-1986.html

WITNESS aus Georgia sind eine jener Bands, die nur eine Platte zustandebrachten. Allerdings sollten zwei Musiker weiterhin aktiv bleiben: So steuerte Sängerin Debbie Davis zum '94 LYNYRD SKYNYRD-Album »Endangered Species« Backing Vocals bei, doch weitaus aktiver war Damon Johnson. Zwar gibt es Berichte, die besagen, daß er sich erst nach den Ausfnahmen der Band angeschlossen habe, während Neal Schon und Brad Gillis Teile der Gitarrenarbeit auf der Platte übernommen hätten, doch auf der Platte wird er als vollwertiges Mitglied gelistet. Auf jeden Fall ist seine Spur in der Hard Rock-Szene nicht zu übersehen: Er zockte mit Alice Cooper, Sammy Hagar, Jack Blades oder John Waite, ist bzw. war Mitglied von SLAVE TO THE SYSTEM, RED HALO oder BROTHER CANE.

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/witness-st-1988-hard-rock.html

Zum Abschluß noch ein Tip aus dem "Kissmar"-Blog, der zwar relativ aktuell ist, allerdings erschien die Scheibe bislang nur in Japan: Ex-TOTO-Sänger Joseph Williams hat 2006 eine Soloplatte veröffentlicht, auf der er großteils bekannte Songs interpretiert. Erstaunlich, daß hier noch kein Label wie FRONTIERS RECORDS zugegriffen hat:

http://kissmar.blogspot.com/2007/11/joseph-williams-two-of-us-2006.html

 
 
››› Quelle ‹‹‹
››› zur Newsübersicht 2007 â€ºâ€ºâ€º
 

 
 
››› weitere Artikel über Tony Carey ›››
 
 
››› weitere Artikel über FORTUNE (S, Stockholm) ›››
 
 
››› weitere Artikel über KIDD WIKKID ›››
 
 
››› weitere Artikel über KING OF HEARTS (US) ›››
 
 
››› weitere Artikel über Martee Lebow ›››
 
 
››› weitere Artikel über MAGNUM (US) ›››
 
 
››› weitere Artikel über Marchello ›››
 
 
››› weitere Artikel über THE AUTOMATIX ›››
 
 
››› weitere Artikel über Erik Turner ›››
 
 
››› weitere Artikel über Joseph Williams ›››
 
 
››› weitere Artikel über WITNESS (US, GA) ›››
 
 

Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutzerklärung
Button: hier