UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 11/91 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ASTOROTH – »Infinite Paths Of The Maze«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ASTOROTH-Demo-Review: »Infinite Paths Of The Maze«

Date:  24.09.1991 (created), 21.04.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

ASTOROTH bestanden seit 1990 aus John Brien (v) und Eric Weingartner (d), die die einzigen Konstanten in der Bandgeschichte sind. Zuvor noch eher dem Thrash zugetan, holten sich die beiden die Neulinge Ron Kulak (g), Andy Cicalese (g) und Dan Maglione (d) ins Boot, um eher in Richtung progressiven Power Metals umzuschwenken, was man selbst als "Thought Metal" bezeichnete.

Gegründet war die Band indes im November 1986 worden. Im März 1987 nahm man das erste Demo »Lethal Injection« auf, und im September des gleichen Jahres stockte man die Besetzungsliste um einen zweiten Gitarristen zur Quintettformation auf. Leider hatten ASTOROTH in diesem neuen Info die Namen der Ex-Mitglieder nicht mehr angegeben (was sehr schade ist, denn im Internet kursieren etliche fehlerhafte Seiten zu ASTOROTH, auch was die Besetzung von »Infinite Paths Of The Maze«, das hier kurz in den News vorgestellt wurde, betrifft), doch es darf als sicher gelten, daß einer der frühen Gitarristen Jay Prussack war, der später unter anderem bei ENGORGE auftauchte. Anfang 1989 nahm man das unbetitelte zweite Demo auf, das ebenfalls schon von Bobby "Blitz" Ellsworth produziert worden war. Kurze Zeit später wurde die Band dann auf Eis gelegt, bevor sie nach einem Jahr wiederbelebt wurde, womit wir an jenem Punkt wären, an dem dieses "Extra-Info" eingestiegen war.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ASTOROTH-Logo

Infinite Paths Of The Maze

ASTOROTH-Bandphoto

Desweiteren wäre da bei DEMOLITION »Infinite Paths Of The Maze« von ASTOROTH, welches von Mister OVERKILL Blitz produziert wurde und melodischen Power Metal der gehobenen Klasse zu besten gibt. Preis wie immer 12,- DM pro Teil.


Stefan Glas

 
ASTOROTH im Überblick:
ASTOROTH – Infinite Paths Of The Maze (Demo-Review von 1991)
ASTOROTH – Infinite Paths Of The Maze (Demo-Review von 1991)
andere Projekte des beteiligten Musikers Andy Cicalese:
TANELORN (US) – The Other Side (Demo-Review von 1994)
TANELORN (US) – The Other Side (Rundling-Review von 2000)
andere Projekte des beteiligten Musikers Ron Kulak:
TANELORN (US) – The Other Side (Demo-Review von 1994)
TANELORN (US) – The Other Side (Rundling-Review von 2000)
andere Projekte des beteiligten Musikers Eric Weingartner:
TANELORN (US) – The Other Side (Demo-Review von 1994)
TANELORN (US) – The Other Side (Rundling-Review von 2000)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here