UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 09/91 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → LIFE ARTIST – Â»Faith«-Review last update: 04.11.2018, 00:42:39  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  LIFE ARTIST-Demo-Review: »Faith«

Date:  19.07.1991 (created), 23.03.2010 (revisited), 10.08.2011 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

LIFE ARTIST wurden von Michael Lohrmann gemanagt, der zu diesem Zeitpunkt der Herausgeber des STAGETIME-Magazins war, das spĂ€ter mit einem Death Metal-Fanzine namens VISIONS fusionierte. Und besagtes VISIONS, dessen Herausgeber Michael immer noch ist, stellt bis heute eine unumstĂ¶ĂŸliche GrĂ¶ĂŸe auf dem Zeitschriftenmarkt in Sachen Indie und Alternative dar.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

LIFE ARTIST-Logo

Faith

LIFE ARTIST-Bandphoto

Wie wĂ€r's mit einem kleinen Talent aus Deutschland, das in letzter Zeit immer mehr von sich reden macht? Nachdem nun auch das erste Demo von LIFE ARTIST im Kasten ist, sollte einem gepflegten Rundumschlag nichts mehr im Wege stehen. Die Vorraussetzungen dafĂŒr sind denkbar gĂŒnstig. ZunĂ€chst mal ist besagtes Demo, »Faith« betititelt, höchst professionell aufgezogen. Auch in Sachen Produktion/Sound wollte man keine Risiken eingehen und verpflichtete Ralph Hubert, der an den Knöpfen ganze Arbeit geleistet und fĂŒr »Faith« einen transparenten, druckvollen Sound gezaubert hat. Hinzu kommt, daß man gleich nach Veröffentlichung das Demo auf der Deutschlandtour von PSYCHOTIC WALTZ und DEATHROW prĂ€sentieren konnte (Mehr dazu bei den Livereviews im nĂ€chsten METAL HAMMER). Welcher anderen Newcomerband war schon mal Ă€hnliches möglich???

Doch nun etwas zur Musik der Band: Zweifelsohne handelt es sich dabei um die Art, die man landlĂ€ufig mit dem Begriff "progressiv" tituliert. LIFE ARTIST haben sich da zu einer ganz besonders extremen Art des Progressive Metals entschlossen. Bei den vier Songs von »Faith« vergehen keine 30 Sekunden ohne einen Rhythmus- oder Tempowechsel. Die Band reiht scheinbar wahllos Parts aneinander, schafft es aber dennoch meisterlich, sie zu einer Einheit zusammenzuschmieden, so daß die Songs nie zerfahren oder konzeptlos wirken. Aufgrund dieser kompliziert-komplexen Arrangements bedĂŒrfen die Songs einer gewissen Gewöhnungsphase, klingen jedoch sehr faszinierend, so daß man sich immer wieder gerne auf eine Expeditionsreise quer durch die Landschaft von »Faith« einlĂ€ĂŸt, weil man sicher sein kann, stets irgendwelche neuen SehenswĂŒrdigkeiten entdecken. Wenn auch Ihr dieses Entdeckerabenteuer wagen wollt, schickt 12,- DM an:


Stefan Glas

 
LIFE ARTIST im Überblick:
LIFE ARTIST – A Diary Of Inner Visions (Rundling)
LIFE ARTIST – Faith (Demo)
LIFE ARTIST – UNDERGROUND EMPIRE 5-"German Metal"-Artikel
LIFE ARTIST – UNDERGROUND EMPIRE 6-Interview
LIFE ARTIST – METAL HAMMER 10/91-"Living Underground"-Artikel
LIFE ARTIST – METAL HAMMER 10/91-"Living Underground"-Artikel
LIFE ARTIST – News vom 19.11.1991
LIFE ARTIST – News vom 19.03.1992
LIFE ARTIST – News vom 31.10.2014
LIFE ARTIST – News vom 24.01.2015
© 1989-2018 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier