UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → SPEAK – »Raise Your Fist«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  SPEAK-Do It Yourself-Review: »Raise Your Fist«

Date:  16.09.2009 (created), 06.02.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  ONLINE EMPIRE

Status:  unreleased

Reason:  double action

Task:  publish

Comment:

Im September letzten Jahres war ein ganzer Schwung von Walters Reviews unter die Räder gekommen, was wir erst mit deutlicher Verspätung feststellten. Da mittlerweile aber mein SPEAK-Review bereits erschienen ist, soll Walters Werk nun endlich an dieser Stelle einsortiert werden!

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next
SPEAK-CD-Cover

SPEAK

Raise Your Fist

(9-Song-CD-R: € 10,-)

Die schweizerisch-deutsche Formation SPEAK hat ihren Hauptsitz im Raum Basel und konnte in ihrer Umgebung bereits mehrfach auf sich aufmerksam machen. Die erste Demo-CD, die im Jahre 2007 aufgenommen wurde, fand einige Hundertschaften an Abnehmern und auch die bisherigen Auftritte der im Jahr 2006 gegründeten Truppe scheinen großteils erfolgreich absolviert worden zu sein. Herausragend in der Biographie ist bislang der Erfolg beim "Battle Of Metal" im "Z7"-Club in Pratteln, den SPEAK 2007 für sich entscheiden konnten. Sich auf eingeheimsten Lorbeeren auszuruhen, liegt dem Quartett aber offenbar fern, vielmehr scheint permanentes Arbeiten auf dem Programm zu stehen. So ist die Band sehr häufig auf den Bühnen zu sehen und zudem nun auch mit einer weiteren Veröffentlichung am Start. Darauf offeriert uns die Band eine mächtige Mischung aus Thrash Metal der groovigen Art und Hardcore der gediegenen Form, driftet dabei aber zu keiner Sekunde in etwaige "moderne" Gangarten ab, sondern versteht es sehr gekonnt, ihre offensichtliche Vorliebe für die "alte Schule" permanent zu demonstrieren, wie schon der programmatische Refrain des Titeltracks unter Beweis stellt, der da lautet: "Raise your fists, bang your head, show your horns".

Die neun Songs kommen allesamt drückend aus den Boxen, der Groove-Anteil ist gewaltig, wobei das Gaspedal zum Großteil aber sehr wohl ordentlich durchgedrückt wird. Zudem haben die drei Herren nebst Damenbegleitung am Baß auch ein verdammt gutes Gespür für eingängige Passagen, wodurch die Songs schon in der Studioversion zu Granaten gedeihen.

SPEAK offerieren eine in Summe massive und durchweg explosive Melange, in der neben den bereits genannten Siltrichtungen auch noch eine amtliche Portion Death Metal der brachialen Art, sowie eine Ladung Rotz enthalten sind. Für »Raise Your Fist« werden SPEAK mit Sicherheit erneut unzählige Abnehmer finden können, und auch live sollte die Truppe mit ihren aktuellen Geschossen ordentlich abzuräumen zu wissen. Davon überzeugen kann man sich übrigens unter anderem auf der im nächsten Jahr anstehenden Tournee der legendären D.R.I., für die SPEAK als Opener verpflichtet wurden.

http://myspace.com/speakmetal

speak@t-online.de

Raise your fists, bang your head, show your horns!


Walter Scheurer

 
SPEAK im Überblick:
SPEAK – Raise Your Fist (Do It Yourself-Review von 2009)
SPEAK – Raise Your Fist (Do It Yourself-Review von 2009)
SPEAK – News vom 08.03.2009
SPEAK – News vom 27.08.2009
SPEAK – News vom 26.12.2009
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here