UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 41 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → LÅÅZ ROCKIT – »Taste Of Rebellion & Live Untold«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

LÅÅZ ROCKIT – Taste Of Rebellion & Live Untold (CD + DVD-Package)

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Im Zuge der Neuauflage des Backkataloges der Bay Area-Thrash-Ikone LÅÅZ ROCKIT haben sich MASSACRE RECORDS ein ganz besonderes Leckerli für die treue Fanbase der Herrschaften ausgedacht. Nicht nur, daß die 92er-Live-Scheiblette »Taste Of Rebellion« erneut in Umlauf gebracht wird, das gute Stück kommt in einem üppigen Package in die Läden und enthält auch die vor drei Jahren bei OSM veröffentlichte DVD »Live Untold«. Ein geradezu mörderisches Rundum-Wohlfühlpaket also für alle Thrasher, das nicht nur für die alteingesessenen Fans der Band interessant sein wird, sondern sich auch als Einsteiger-Set bestens eignet.

Auf »Live Untold« wird nämlich nicht nur gut drei Stunden pure Unterhaltung geboten, sondern auch die Geschichte dieser Band auf sehr informative Art und Weise aufgerollt. Dazu kommen - fein eingestreut - jede Menge Live-Sequenzen, durch die das gute Stück ordentlich aufgefettet wird. Ergötzen darf sich der Thrash Metal-Lunatic an Aufnahmen vom "Dynamo"-Festival 1988 und ebenso an der 2005er Ausgabe dieser legendären Veranstaltung, bei der LÅÅZ ROCKIT ihren Reuniongig absolvierten. Dazu serviert man uns Aufzeichnungen vom "Thrash Against Cancer"-Festival in San Francisco und einen Live-Mitschnitt vom "Thrash Domination"-Festival in Japan anno 2005. Da die Jungs seit dem Beginn ihrer Karriere im Land der aufgehenden Sonne auf ein überaus treues Gefolge blicken konnten, erklärt sich auch der Umstand, weshalb die Aufnahmen für das bis heute einzige Livealbum der Truppe ebenso aus Japan stammen.

»Taste Of Rebellion« wurde am 18. Mai 1992 im "Club Citta" zu Tokio aufgenommen und läßt uns nachträglich noch einmal wissen, daß die Band auch in der Besetzung der frühen 90er Jahre durchaus zu überzeugen wußte. Vom Original-Line-up waren damals nur noch Sänger Michael Coons und Gitarrero Aaron Jellum mit dabei, doch auch in jener, nur recht kurzlebigen Formation, zu der übrigens auch der heutige ILL NIÑO-Schlagwerker Dave Chavarri zählte, verstand es der Fünfer, mächtig zu rocken.

Zur Setlist gehörten logischerweise jede Menge Songs vom seinerzeit brandaktuellen »Nothing's Sacred«-Album, das mittlerweile nur noch kaum Verwendung bei Gigs findet. Aber auch einige Highlights der Frühzeit, wie ›City's Gonna Burn‹ oder ›Fire In The Hole‹ gibt es in fulminanten Versionen zu bestaunen, wie auch das DEAD KENNEDYS-Cover ›Holiday In Cambodia‹, das lange Zeit fixer Bestandteil von LÅÅZ ROCKIT-Shows gewesen ist. Bühnensound und Stimmung im Publikum konnten gut eingefangen werden konnten, weshalb man fraglos von einem empfehlenswerten Tondokument sprechen darf. In der aktuellen Neuauflage zusammen mit »Live Untold« stellt diese Wiederveröffentlichung nicht nur für Fans eine überaus lohnende Investition dar.

http://www.laazrockit.com/


Walter Scheurer

 
LÅÅZ ROCKIT im Überblick:
LÅÅZ ROCKIT – City's Gonna Burn (Re-Release-Review von 2000 aus Online Empire 4)
LÅÅZ ROCKIT – Left For Dead (Rundling-Review von 2008 aus Online Empire 36)
LÅÅZ ROCKIT – Nothing$ $acred (Rundling-Review von 1992 aus Underground Empire 6)
LÅÅZ ROCKIT – Taste Of Rebellion & Live Untold (Re-Release-Review von 2009 aus Online Empire 41)
LÅÅZ ROCKIT – Online Empire 24-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2005)
LÅÅZ ROCKIT – Online Empire 30-"Eye 2 I"-Artikel: »Live Untold« (aus dem Jahr 2007)
LÅÅZ ROCKIT – Online Empire 31-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2007)
LÅÅZ ROCKIT – Online Empire 40-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2009)
Soundcheck: LÅÅZ ROCKIT-Album »Left For Dead« im "Soundcheck Heavy 113" auf Platz 1
Playlist: LÅÅZ ROCKIT-Album »City's Gonna Burn« in "Playlist Heavy, oder was!? 80" auf Platz 2 von Stefan Glas
Playlist: LÅÅZ ROCKIT-Liveshow Balingen, "Bang Your Head!!!"-Festival 28.06.2009 in "Jahrescharts 2009" auf Platz 5 von Walter Scheurer
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here