UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 3 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → INTOXICATE (S) – »Tango Of Nietsche [sic!]«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

”UNDERGROUND EMPIRE 3”-Datasheet

Contents:  INTOXICATE (S)-Demo-Review: »Tango Of Nietsche [sic!]«

Date:  1990 (created), 25.12.2009 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 3

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

INTOXICATE hatten bereits 1989 ihr »Monomania«-Demo veröffentlicht, und »Tango Of Nietsche« sollte 1991 noch ein weiteres Demo namens »Into Hibernation« folgen, auf dem Anders Hallberg den Baß bediente, der laut der MySpace-Seite der Band schon verstorben ist.

Mit einer Ausnahme konnte man von den INTOXICATE-Musikern nichts mehr hören: Tomas Eriksson tauchte allerdings später noch bei RUNEMAGICK als zweiter Klampfer auf und spielte zudem bei GROTESQUE, wo er allerdings als Drummer zugange war. Doch es gibt mehrere zuverlässige Quellen, daß es sich dabei um ein und dieselbe Person handelt.

P.S.: Der Demotitel enthält natürlich einen kleinen Schreibfehler, denn die Schweden wollten freilich mit Friedrich Wilhelm Nietzsche ein Tänzchen wagen...

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

INTOXICATE (S)-Logo

Tango Of Nietsche [sic!]

INTOXICATE (S)-Bandphoto

INTOXICATE aus Schweden haben einige Dinge, die sie an der menschlichen Gesellschaft zu bemängeln haben, als Thema für ihr Demo gewählt. So beschäftigt sich der Titelsong mit dem Thema der Genmanipulation, was auch symbolisch und abstrakt im Cover umgesetzt wird. In ›Human Con-centration‹ wird die Zerstörung der Erde angeprangert, und ›C - For Yourself‹ setzt sich mit allen Formen von chemischen Giften auseinander - seien es chemische Kampfstoffe oder Pestizide. Doch dies soll zum textlichen Gehalt von INTOXICATE genügen, denn auch die Musik verdient einige Beachtung. Schlicht gesagt spielen INTOXICATE sehr guten Thrash, der in Drumbereich besonders auf dem Snare-Rhythmus basiert und ansonsten primär von den meist stakkatoartigen Gitarrenriffs beherrscht wird. Der Gesang hat genau den richtigen Mittelweg zwischen Mäßigung und Derbheit erwischt und unterstützt die Power der Songs. Einfaches losthrashen genügt INTOXICATE aber nicht, sondern sie achten auf einen originellen Songaufbau und verwenden auch mal Akustikparts, sofern sie dem Song dienlich sind. Dieser positive Eindruck setzt sich auch in der vorbildlichen Machart des Demosleeves fort, das sehr übersichtlich und geordnet, einfach professionell wirkt. Das alles erhaltet Ihr für $5 oder dem entsprechenden Betrag in einer Fremdwährung. Eine Band mit Hirn, die Ihr unterstützen solltet.

http://myspace.com/intoxicategbg


Stefan Glas

 
INTOXICATE (S) im Überblick:
INTOXICATE (S) – Into Hibernation (Demo-Review von 1991 aus Underground Empire 5)
INTOXICATE (S) – Tango Of Nietsche [sic!] (Demo-Review von 1990 aus Underground Empire 3)
INTOXICATE (S) – News vom 08.05.2014
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here