UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Metal Hammer 11-12/90 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – »Steve/Forgotten«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  DOOMSDAY (D, Kirchlinteln)-Do It Yourself-Review: »Steve/Forgotten«

Date:  27.04.1990 (created), 30.07.2009 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  METAL HAMMER

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue possibly still available, check here!

Comment:

Nicht sehr hilfreich, dieses Review, wa..? Aber es zeichnete sich eben schon frühzeitig ab, daß DOOMSDAY eine Ausnahmeband sein würden. Ihr Debut von 1993 stellt für mich nach wie vor einen Klassiker, während der Nachfolger »The Daily Junkfood«, der ein Jahr später erschien, einfach zu durchgeknallt war.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

DOOMSDAY (D, Kirchlinteln)

Steve/Forgotten

(2-Song-7'': 10,- DM)

Wollen wir unseren Bogen quer durch die ganze Welt in unseren Breiten enden lassen, bei einer Band aus Norddeutschland: DOOMSDAY hatten mir schon im zweiten UNDERGROUND EMPIRE etliche Probleme bereitet, als ich sie verbal umschreiben sollte. Es spricht aber zweierlei dafür, DOOMSDAY hier zu erwähnen. Erstens passen sie mit ihrer selbstproduzierten Single optimal in diese Reihe, und zweitens finde ich die Band so obertierisch gut, daß ich eigentlich gar nicht an ihr vorbeikomme.

Jetzt geht der Trouble aber schon wieder los, denn DOOMSDAY sind fast unmöglich mit Worten zu beschreiben. Man muß sich »Steve/Forgotten« erst selbst mal viele Male angehört haben, um dann über DOOMSDAY richten zu können. Ich kenne die Single inzwischen schon recht gut, und sie fasziniert mich immer mehr. Ich will daher nicht weiter krampfhaft rumlabern, um etwas zu erklären, das so eigentlich nicht möglich ist, sondern Euch als Anhaltspunkt, DOOMSDAY als progressiven Rock umreißen. Ich kann jedem, der auf originelle Musik steht nur empfehlen, der Band 10,- DM zu schicken und sich mit dieser Single auseinanderzusetzen. Es lohnt sich, glaubt mir!


Stefan Glas

 
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) im Überblick:
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – Doomsday (Rundling-Review von 1993)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – Doomsday (Rundling-Review von 1994)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – Steve/Forgotten (Do It Yourself-Review von 1990)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – Steve/Forgotten (Rundling-Review von 1990)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – The Daily Junkfood (Rundling-Review von 1994)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – Vanitas (Demo-Review von 1991)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – Vanitas (Demo-Review von 1991)
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – UNDERGROUND EMPIRE 3-Interview
DOOMSDAY (D, Kirchlinteln) – News vom 19.11.1991
Playlist: DOOMSDAY (D, Kirchlinteln)-Album »Doomsday« in "Playlist Heavy, oder was!? 57" auf Platz 4 bei den Alltime-Faves von Stefan Glas
Playlist: DOOMSDAY (D, Kirchlinteln)-Album »Steve/Forgotten.....« in "Playlist Metal Hammer/Crash 9/90" auf Platz 4 von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Björn Göran Detjen:
SWIMMING WITH GOD – Retoids, Gods And Mean Machines (Do It Yourself-Review von 2011)
SWIMMING WITH GOD – ONLINE EMPIRE 32-"Known'n'new"-Artikel
SWIMMING WITH GOD – News vom 17.10.2009
THE PALEO PARANOIDS – Rumspringa (Do It Yourself-Review von 2019)
THE PALEO PARANOIDS – ONLINE EMPIRE 77-"Known'n'new"-Artikel
andere Projekte des beteiligten Musikers Jacek Wohlers (geb. Becker):
SWIMMING WITH GOD – Retoids, Gods And Mean Machines (Do It Yourself-Review von 2011)
SWIMMING WITH GOD – News vom 17.10.2009
siehe auch: Jacek Wohlers als Initiator von "Musik für Menschenrechte"
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here