UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 2 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → TWILIGHT ZONE (D) – »To New Horizons...«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

”UNDERGROUND EMPIRE 2”-Datasheet

Contents:  TWILIGHT ZONE (D)-Demo-Review: »To New Horizons...«

Date:  1989/'90 (created), 27.08.2009 (revisited), 06.02.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 2

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Ein Versprechen, das wir hielten, denn auf der großen Deutschlandreise wurden TWILIGHT ZONE beim Düsseldorf-Stop ins Visier genommen. Auch danach sollten uns TWILIGHT ZONE nochmal beehren, und Sänger Higgy hatte uns nicht vergessen, als er sein neues Projekt ATMOSFEAR/GYRE ins Leben rief. Leider sollten die nach deren Auflösung angedachten Projekte - ja, es war gar von einer eventuellen TWILIGHT ZONE-Reunion die Rede - nicht ins Rollen kommen.

Ach ja, und der etwas obskure Schlußsatz ist nicht auf übermäßigen Alkoholkonsum meinerseits zurückzuführen, sondern TWILIGHT ZONE-Gitarrist Ralph Sendzik trug ganz schlicht und ergreifend den Spitznamen Möhre.

Außerdem soll an dieser Stelle noch der ein wenig kryptische "P.S.-Gruß" aufgeklärt werden: Ich hatte damals einen relativ regen Briefkontakt mit einer Leserin namens Claudia aus Berlin, die in ihren Briefen das "man/frau"-Phänomen fast bis zum Exzeß kultivierte, so daß ich sie bei diesem Review ausborgte - natürlich mit einer - na ja, verschlüsselten - Angabe des Credits...

P.S.: Natürlich muß es auch an dieser Stelle ein Postscriptum geben... Selbiges bezieht sich auf das Bandphoto, auf dem man nämlich Aushilfsbasser Silvio sieht, der allerdings nicht auf dem Demo zu hören ist, da Gitarrist Möhre die Baßparts eingespielt hatte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

TWILIGHT ZONE (D)-Logo

To New Horizons...

TWILIGHT ZONE (D)-Bandphoto

...und wieder ein Demo, für das man/frau sich begeistern kann! Besonderes Kennzeichen der Band ist ihre Fähigkeit, blitzschnell von einem langsamen, getragenen, teils fast trägen Part auf einen extrem schnellen umzuschalten. Dies geschieht keineswegs konzeptlos, sondern die durchdachte Struktur der Songs bleibt immer gewahrt. Diese Gegensätzlichkeit innerhalb der Songs macht selbige äußerst reizvoll - hypnotisierende Chöre auf der einen, mitreißende Refrains auf der anderen Seite. Auch die Texte sind recht interessant, wobei mir allerdings ›Drunken State‹ etwas zu TANKARD-az-mäßig ist. Dennoch sind TWILIGHT ZONE eine Band mit enorm viel Potential, mit der man/frau rechnen muß. Die ungewohnten Songstrukturen geben der Band etwas, das man/frau heutzutage lange suchen muß: einen originellen eigenen Stil. Über TWILIGHT ZONE wird im nächsten UNDERGROUND EMPIRE mit Sicherheit mehr zu finden sein, eh sei denn die Welt ginge unter!

Bis dorthin schicke man/frau zwecks Demoasservierung 10,- DM an Möhre, Karotte oder Gelbrübe:


Stefan Glas

P.S.: Hallo Claudia!

 
TWILIGHT ZONE (D) im Überblick:
TWILIGHT ZONE (D) – There's No Peace (Demo-Review von 1992 aus Metal Hammer 05/92)
TWILIGHT ZONE (D) – To New Horizons... (Demo-Review von 1990 aus Underground Empire 2)
TWILIGHT ZONE (D) – Underground Empire 3-Interview (aus dem Jahr 1990)
TWILIGHT ZONE (D) – Underground Empire 5-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 1991)
TWILIGHT ZONE (D) – Metal Hammer 19-20/90-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 1990)
TWILIGHT ZONE (D) – Online Empire 3-"Shirt Story"-Artikel (aus dem Jahr 2000)
TWILIGHT ZONE (D) – News vom 13.02.1991
TWILIGHT ZONE (D) – News vom 24.09.1991
TWILIGHT ZONE (D) – News vom 20.01.1992
TWILIGHT ZONE (D) – News vom 25.04.1992
Playlist: TWILIGHT ZONE (D)-Demo »There's No Peace« in "Cavelist Metal Hammer 04/92" auf Platz 4 von Stefan Glas
Playlist: TWILIGHT ZONE (D)-Demo »To New Horizons...« in "Playlist Metal Hammer 15-16/90" auf Platz 2 von Stefan Glas
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here