UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 2 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → ANASHI – »One 4 All, All For 1«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

”UNDERGROUND EMPIRE 2”-Datasheet

Contents:  ANASHI-Demo-Review: »One 4 All, All For 1« & »We Got It«

Date:  1989/'90 (created), 21.07.2009 (revisited), 03.06.2011 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 2

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Zwischen den beiden besprochenen Demos sollten sich ANASHI von ihre Gitarristin Carina Anderson trennen, die auf dem Bandphoto ganz links zu sehen ist. Daher waren dann auch im Interview, das tatsächlich in UNDERGROUND EMPIRE 3 folgte, nur die vier Einzelshots der verbliebenen Musikerinnen zu sehen.

ANASHI sollten sich Ende 1991, Anfang 1992 in THE KING'S QUEEN umbenennen, wobei Monica Dahlander den Baß von Lena Svensson übernahm, doch danach verliert sich leider die Spur sämtlicher ANASHI-Musiker.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

ANASHI-Logo

One 4 All, All For 1

&

We Got It

ANASHI-Bandphoto

Eigentlich sollte in dieser Ausgabe ein Interview mit den fünf Schwedinnen stehen, aber irgendetwas hat die Sache wohl verzögert, denn ich habe bislang nichts von ihnen gehört. Schade - aber wir werden das Interview in UNDERGROUND EMPIRE 3 nachholen. Jetzt möchte ich Euch dann vorerst mal ihre bislang erschienen Demos ans Herz legen: Beide Demos bieten eine Menge Musik fürs Geld, denn sowohl »One 4 All, All For 1« mit 8 Songs als auch »We Got It« mit elf Songs gehen weit über die übliche Demonorm hinaus. Musikalisch ist die ganze Sache auch recht niveauvoll - Ieichtfüßiger Metal mit mehrstimmig gegrölten Backgroundvocals, die nicht kommerzmäßig, sondern mitreißend klingen - Abgehmetal mit einem leichten Partytouch eben. Die besten Songs der beiden Demos sind für meinen Geschmack: ›The Light In Me‹, ›Got To Fight‹, ›Open Up‹, ›No More Waiting‹ und ›Young & Wild‹, das nebenbei auf beiden Demos zu finden ist. ANASHI wird wohl nicht jedermanns Fall sein, aber mir gefällt's! »One 4 All, All For 1« kostet $7 und »We Got It« $5.


Stefan Glas

 
ANASHI (Besetzung auf beiden Releases) im Überblick:
ANASHI – One 4 All, All For 1 (Demo-Review von 1990)
ANASHI – We Got It (Demo-Review von 1990)
ANASHI – UNDERGROUND EMPIRE 3-Interview
ANASHI – News vom 12.03.1991
ANASHI – News vom 12.10.2009
unter dem späteren Bandnamen THE KINGS'S QUEEN:
THE KINGS'S QUEEN – News vom 12.10.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Alles über ACCEPT - in zehn Episoden. Der Anfang:
Button: hier