UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 40 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → DISARMONIA MUNDI – »Nebularium/The Restless Memoirs EP«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

DISARMONIA MUNDI – Nebularium/The Restless Memoirs EP

CORONER RECORDS (Import)

Zwar machte diese Band in den letzten Jahren eher dadurch auf sich aufmerksam, daß in Björn "Speed" Strid ein bekannter Name den Posten am Mikro übernommen hat, doch "Chef im Ring" bleibt nach wie vor Mastermind Ettore Rigotti. Ein weiteres Album der italienischen Melodic Deather ist bereits in der Mache, doch zuvor läßt uns zunächst der "Cheffe" erst einmal erneut - über sein eigenes Label CORONER RECORDS - das erste DISARMONIA MUNDI-Album »Nebularium« aus dem Jahr 2002 erneut zu Gehör kommen. Die musikalische Ausrichtung der Formation, überaus perfekt arrangierter und auch intonierter Death Metal mit jeder Menge an Melodien, war schon damals klar, und auch wenn der Gesang von Benny Bianco Chinto keineswegs an die Klasse von "Speed" herankommt, sollte sich nicht nur der "Frischling", sondern ebenso der Freund und eingeschworene Fan dieser Band sputen, um ein Exemplar der Neuauflage des Debuts abgreifen zu können.

Signore Rigotti zeigte nämlich als immens kundenfreundlich und bringt das Album nicht nur in überaus ansehnlichen Digipack-Version auf den Markt, sondern hat obendrein auch noch eine zweite Scheiblette zu offerieren, die den Titel »The Restless Memoirs EP« trägt. Darauf sind insgesamt sechs Tracks verewigt, die sich zwischen 1999 und 2006 angesammelt haben, allerdings der Öffentlichkeit bisher vorenthalten wurden. Da Ettore Rigotti als treibende Kraft hinter dem Unternehmen DISARMONIA MIUNDI steht, sollte es kaum verwunderlich sein, daß er für die Fertigstellung dieser EP massig zu tun hatte und im Endeffekt sämtliche Instrumente dafür im Alleingang eingespielt hat, aber auch einen Teil des Klargesang übernommen hat. Für den Löwenanteil der Gesangsparts ist aber erneut sein momentaner "Partner In Crime", GROUND ZERO-Sänger Claudio Ravinale zuständig, der sich als nicht minder talentierter Schreihals für melodischen, teilweise sehr atmosphärisch angelegten und ungemein vielschichtigen Death Metal entpuppt. Zudem kann man sich wohl auch ein ungefähres Bild von zukünftigen Aktivitäten der Formation machen, denn Ettore und Claudio werden auch auf dem nächsten Album »The Isolation Game«, das uns demnächst ins Haus stehen dürfte, gemeinsam ans Werk gehen.

Eine überaus lohnende Anschaffung somit, die sich nicht hören, sondern auch sehen lassen kann.

http://www.disarmoniamundi.com/


Walter Scheurer

 
DISARMONIA MUNDI im Überblick:
DISARMONIA MUNDI – Fragments Of D-Generation (Rundling-Review von 2004 aus Online Empire 19)
DISARMONIA MUNDI – Mind Tricks (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 30)
DISARMONIA MUNDI – Nebularium (Do It Yourself-Review von 2002 aus Online Empire 12)
DISARMONIA MUNDI – Nebularium/The Restless Memoirs EP (Re-Release-Review von 2009 aus Online Empire 40)
DISARMONIA MUNDI – News vom 24.11.2008
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here