UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 38 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → THE AGONIST – Â»Lullabies For The Dormant Mind«-Review last update: 16.12.2018, 20:54:26  

last Index next

THE AGONIST – Lullabies For The Dormant Mind

CENTURY MEDIA RECORDS/EMI ELECTROLA

Was haben wir in den langen Jahren der Rockmusik-Historie nicht schon alles an "Lullabies" zu vernehmen bekommen? Das aktuellste lassen die KanadierInnen THE AGONIST erklingen, und das hat es in sich. Still verhalten, oder gar zum Schlaf animiert wird davon allerdings weder die Gedankenwelt, noch der Besitzer jener selbst werden, wenn er den satten Mix dieser Truppe um die Ohren geblasen bekommt. Im Gegenteil, THE AGONIST lassen den Zuhörer abgehen, und zwar mÀchtig!

Moderner Metal in unzĂ€hligen Schattierungen, immerzu in Kombination mit derbem "Alles mögliche"-Core ist hier Programm und lĂ€ĂŸt noch nicht einmal ausreichend Zeit zum Überlegen, womit man es eigentlich zu tun hat. Soll heißen, auf »Lullabies For The Dormant Mind« wird kreuz und quer durch den GemĂŒsegarten der zeitgemĂ€ĂŸen "Hartmusik-Abteilung" aufgegeigt, zumeist jedoch in ganz heftiger Gangart. GeprĂ€gt wird das Album - trotz der ungemein variantenreichen instrumentalen Darbietung - jedoch in erster Linie von Frontdame Alissas White-Gulz, die sich sowohl als "Dame" mit zauberhaftem Gesang prĂ€sentiert, sehr wohl aber auch mit derb-deftigem Gegurgel aufwartet und dadurch ebenso ĂŒberzeugen kann, wie auch fĂŒr Abwechslung zu sorgen weiß. Auf "Abwechslung" scheint die Musik dieses Quartetts generell angelegt zu sein. Fettes Riffing und Breakdowns prĂ€gen zwar vordergrĂŒndig das Bild, doch in ebenso reichlicher Anzahl gibt es feine Melodien und gemĂ€ĂŸigte Passagen zu vernehmen. Um die Extremata kurz und bĂŒndig auszudrĂŒcken, lĂ€ĂŸt sich feststellen, daß wir es bei THE AGONIST mit einer Band zu tun haben, die im niedlichen Gothic Rock genau so zu ĂŒberzeugen weiß, wie auch - und das nahezu zur gleichen Zeit - mit gen Grindcore tendierenden BrutalitĂ€ten.

Diese - zugegebenermaßen nur schwerverdauliche und keineswegs einfach nachvollziehbare - Melange kommt im Endeffekt vor allem dadurch zur Wirkung, daß sich auf »Lullabies For The Dormant Mind« ein "roten Faden" entdecken lĂ€ĂŸt.

http://www.theagonist.net/

info@theagonist.net

gut 10


Walter Scheurer

 
THE AGONIST im Überblick:
THE AGONIST – Lullabies For The Dormant Mind (Rundling)
THE AGONIST – Prisoners (Rundling)
THE AGONIST – News vom 04.04.2007
THE AGONIST – News vom 26.12.2007
THE AGONIST – News vom 18.05.2010
THE AGONIST – News vom 17.03.2014
unter dem ehemaligen Bandnamen THE TEMPEST (CDN):
THE TEMPEST (CDN) – News vom 04.04.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Alissa White-Gluz:
Alissa – News vom 07.09.2016
ARCH ENEMY (S) – As The Stages Burn! (Rundling)
ARCH ENEMY (S) – ONLINE EMPIRE 64-"Living Underground"-Artikel
ARCH ENEMY (S) – News vom 17.03.2014
ARCH ENEMY (S) – News vom 17.11.2014
ARCH ENEMY (S) – News vom 17.11.2014
KARMAFLOW – Karmaflow: The Original Soundtrack (Do It Yourself)
KARMAFLOW – News vom 26.06.2014
KARMAFLOW – News vom 23.01.2016
METAL ALLEGIANCE – Fallen Heroes (Rundling)
METAL ALLEGIANCE – News vom 16.06.2015
siehe auch: Alissa White-Gluz gegen Robbenschlachten
siehe auch: Alissa White-Gluz mit dem "Libby Award" ausgezeichnet
siehe auch: THE AGONIST-SĂ€ngerin ist "Sexiest Female Vegetarian"
© 1989-2018 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier