UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Ãœberblick → Do It Yourself-Review-Ãœberblick → LAUT – Â»Feuer«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

LAUT

Feuer

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Eher skeptisch ging an dieses Album heran, zu schlecht waren meine Erfahrungen mit vermeintlichen "Rockbands", die in deutscher Sprache vortragen und dabei aber nicht mehr als belanglosen Alternative-Pop/Rock im Talon hatten. Doch das aus dem Raum Osnabrück stammende Quintett LAUT stellt offenbar eine jener berühmten Ausnahmen dar, die an sich die Regel bestätigen. Diese Burschen haben knochentrockenen, zugleich aber mächtig dampfenden Rock im Angebot, der es mächtig in sich hat und schwer verdient hat, Beachtung zu erhalten. Die fünf Tracks kommen mit einer latenten 70er Jahre-Schlagseite hinsichtlich der Strukturen und Soli daher, lassen mitunter dezenten "Wüstenwind" erkennen und kommen zum Großteil im knarzenden Stoner Rock-Mäntelchen um die Ecke. Sänger Roy Van Dijk verfügt über eine angenehme, leicht rauhe Stimme, die verdammt gut zu den Tracks paßt und weiß mit obendrein sehr schmissigen Passagen zu gefallen. Nach dem fulminanten Einstiegsdoppel ›Feuer‹ und ›M‹ drosseln die Jungs in ›Menschenleer‹ mächtig das Tempo, wissen dafür aber mit sehr emotionsgeladenem Vortrag zu imponieren, bevor sie mit dem arsch-coolen, an eine deutschsprachige Ausgabe von AUDREY HORNE erinnernden ›Von dir bestellt‹ Hitqualität beweisen. Der Abschied in Form von ›Warten im Nichts‹ kommt dann zwar mit zunächst seltsam anmutender Rhythmik daher, weiß dafür aber neben dem - ab den Anfangsakkorden permanent in Bewegung befindlichen - Köpfchen des Zuhörers auch dessen Tanzbein zu animieren. Live mit Sicherheit ein Brecher!

Keine Ahnung, ob sich LAUT, neben ihrem ohnehin bereits reichlich aussagekräftigen Bandnamen auch den Titel dieser EP als Programm auferlegt haben, das »Feuer«, mir dem sie zu Werke gehen, merkt man den Jungs jedenfalls deutlich an.

http://www.laut-musik.de/

dan@groenemeyer-management.com

Es brennt!


Stefan Glas

 
LAUT im Ãœberblick:
LAUT – Feuer (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Unser aktueller Coverkünstler ist Dan Strogg. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier