UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 34 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → LEAD PIPE LOGIC – »Lead Pipe Logic«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

LEAD PIPE LOGIC

Lead Pipe Logic

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Als sich diese Band im Jahre 2006 formierte war den involvierten Musikern von Anfang an klar, daß es sich bei LEAD PIPE LOGIC nicht um irgendeine Combo handeln sollte, sondern um eine Zusammenarbeit von Menschen, die sich in erster Linie über ihre Musik ausdrücken wollen. Schon klar, so etwas behaupten wohl mehr Bands als LEAD PIPE LOGIC, aber dieses Quartett aus Simi Valley in Kalifornien hat es offenbar tatsächlich nicht darauf angelegt, irgendwelche musikalisch festgefahrenen stilistischen Schranken einzuhalten, sondern hat auf der vorliegenden CD fünf Songs voll Tiefgang anzubieten. Dabei offerieren die Jungs ein wahrhaft mannigfaltiges Spektrum, das in erster Linie durch die immense Intensität auffällt. Zudem weiß Chris Baker mit einer schier unglaublichen Hingabe seine immerzu sehr persönlich klingenden Texte von sich zu geben, daß man als Zuhörer in das Geschehen regelrecht eintauchen muß, um die Klänge in sich aufsaugen zu können.

Auch wenn es nicht unbedingt einfach ist, eine Zielgruppe für diese Melange aus unbändiger Intensität und sehr persönlich anmutenden Klängen, die grob gesagt irgendwo zwischen modernem Prog, konventionellem Rock und Alternative Rock anzusiedeln sind, zu finden, verspüre ich beim Hören von »Lead Pipe Logic« ein Gefühl, das mich ansonsten zumeist beim Genuß von Werken des Doom-Genres überkommt, was sehr für den Tiefgang und die Intensität dieser Truppe spricht.

http://myspace.com/lplmusic

leadpipelogic@yahoo.com

mit Tiefgang


Stefan Glas

 
LEAD PIPE LOGIC im Überblick:
LEAD PIPE LOGIC – Lead Pipe Logic (Do It Yourself-Review von 2008)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier