UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → CRIME IN STEREO – ┬╗Selective Wreckage┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

CRIME IN STEREO – Selective Wreckage

BRIDGE NINE RECORDS/SOULFOOD

Erst im letzten Jahr ver├Âffentlichte dieses, in Long Island beheimatete Quintett ihr von Presse und Fans gleicherma├čen abgefeiertes Album ┬╗Crime In Stereo Is Dead┬ź. Ihr melodi├Âser Hardcore mit dezenter Punk-Attit├╝de konnte eine Zielgruppe erreichen, die weit ├╝ber die "Hardcore-Community" hinausging und brachte dem F├╝nfer dadurch auch Zuspruch aus einem eher Mainstream-orientierten Publikum ein. Ihr Label BRIDGE 9 scheint die Gunst der Stunde ausnutzen zu wollen und setzt mit ┬╗Selective Wreckage┬ź schlagartig nach. Dabei handelt es sich allerdings keineswegs um ein brandaktuelles Album dieser Jungs, sondern um eine Compilation, bestehend aus in den letzen Jahren komponierten Tracks, die bisher noch nicht ver├Âffentlicht wurden. Fr├╝her sagte man schlichtweg "B-Seiten" dazu, doch das Infozetterl lehnt diese Bezeichnung schroff ab. Wurscht eigentlich, denn Tatsache ist, da├č uns die Burschen erneut zehn Exemplare ihrer mittlerweile durchaus auch radiokompatiblen Musik anzubieten haben, die sich f├╝r mein Daf├╝rhalten vor allem durch ihre zwingende Ohrwurmcharakteristik auszeichnen. Zwar lassen CRIME IN STEREO mitunter gar eine dezente Pop-Schlagseite erkennen, allerdings wird diese sehr wohl dem heftigen und treibenden, in erster Linie gute Laune verursachendem Gesamtsound untergeordnet, so da├č man den Jungs wohl auch f├╝r ┬╗Selective Wreckage┬ź ausschlie├člich wohlwollende Kommentare entgegenbringen wird. Die Spielzeit ist mit 23 Minuten zwar recht d├╝rftig ausgefallen, doch diese Jungs verstehen es einfach, ihre Tracks auf den Punkt zu bringen und lassen dadurch auch in ihren kurzen Kompositionen nichts an Essenz von guten Songs vermissen.

Gef├Ąlliger, ungemein eing├Ąngiger und auch massenkompatibler Hardcore der melodi├Âsen Art ist bei CRIME IN STEREO noch immer Programm und dieser wird von der Zielgruppe wohl abermals mit offenen Ohren empfangen werden.

http://www.crimeinstereo.com/

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
CRIME IN STEREO im ├ťberblick:
CRIME IN STEREO – Selective Wreckage (Rundling)
┬ę 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier