UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-√úberblick → Rundling-Review-√úberblick → TRAGEDIAN (D) – ¬ĽDreamscape¬ę-Review last update: 26.01.2021, 22:07:58  

last Index next

TRAGEDIAN (D) – Dreamscape

ARTIST SERVICE/MUSICBUYMAIL

An sich existieren TRAGEDIAN bereits seit dem Jahr 2002, doch durch Line-up-Wechsel in sehr reichlichem Ausma√ü verz√∂gerte sich der Startschu√ü in eine ernstzunehmende Karriere offenbar doch deutlich st√§rker als es den Jungs beliebte. Seit ihren letzten Ver√∂ffentlichungen in Form von Beitr√§gen auf Tribute-Alben f√ľr SAXON und RUNNING WILD sind erneut gute drei Jahre vergangen, und erst dieser Tage bekommen wir das Debutalbum dieser in Hamburg ans√§ssigen Truppe zu h√∂ren. Mastermind ist Gabriele Palermo, zust√§ndig f√ľr s√§mtliche Saiteninstrumente, der uns zusammen mit Timo Behrens (Gesang), Lennart Medebach (Schlagzeug) und Ingo Salzmann (Keyboards) in Form von ¬ĽDreamscape¬ę ein Album kredenzt, das ganz klar auf die Hamburger Herkunft hinweist, desweiteren aber auch seine, zumindest namensm√§√üig vorhandenen, italienischen Wurzeln offenbart. Soll hei√üen, auf ¬ĽDreamscape¬ę wird √ľber die meiste Zeit im Uptempo aufgegeigt, ohne auf tonnenweise Melodik und "Happy-Effekte" zu verzichten. Dieser "Schm√§h" regiert das Geschehen, Tempowechsel sind jedoch leider nur sp√§rlich vorhanden, und auch die im Infozetterl ausgelobten "progressiven Elemente" konnte ich nicht unbedingt in bemerkenswerter Anzahl heraush√∂ren. In Summe machen die Jungs von der Waterkant ihre Sache keineswegs schlecht, doch richtig vom Hocker rei√üen k√∂nnen mich TRAGEDIAN mit diesem Album nicht. Vor allem HELLOWEEN und die √§lteren RHAPSODY m√ľssen hier als Vergleich herangezogen werden, allerdings kommen TRAGEDIAN nicht an die zwingende Eing√§ngigkeit der Kompositionen der "K√ľrbisk√∂pfe" heran, auf der anderen Seite wissen sie daf√ľr sehr wohl die "italienische Kitschkiste" verschlossen zu halten und stattdessen mit heftig-melodi√∂sem Material aufzuwarten. S√§nger Timo beherrscht sein Fach ebenso wie seine Mitstreiter auch, allerdings fehlen mir auf ¬ĽDreamscape¬ę irgendwie die wirklich gro√üen Momente. Die Burschen liefern grundsolide Arbeit ab, wissen mit feinen Arrangements aufzuwarten und sind auch was das Songwriting betrifft an sich √ľber jeden Zweifel erhaben, doch zu mehr als einer "netten" Vorstellung reicht es mit diesem Album nicht, dazu klingen die Songs irgendwie zu austauschbar und auch zu vorhersehbar.

http://www.tragedian.com/

gpalermo73@hotmail.com

annehmbar 6


Walter Scheurer

 
TRAGEDIAN (D) (vorhergehende Besetzung) im √úberblick:
TRAGEDIAN (D) – Decimation (Rundling)
TRAGEDIAN (D) – Dreamscape (Rundling)
TRAGEDIAN (D) – Unholy Divine (Rundling)
TRAGEDIAN (D) – News vom 21.03.2005
TRAGEDIAN (D) – News vom 28.10.2005
TRAGEDIAN (D) – News vom 22.10.2007
TRAGEDIAN (D) – News vom 16.11.2009
TRAGEDIAN (D) – News vom 26.04.2010
TRAGEDIAN (D) – News vom 28.11.2014
TRAGEDIAN (D) – News vom 10.05.2019
TRAGEDIAN (D) – News vom 23.07.2019
unter dem ehemaligen Bandnamen 7TH HOUR:
7TH HOUR – News vom 21.03.2005
7TH HOUR – News vom 21.03.2005
andere Projekte des beteiligten Musikers Timo Behrens:
DISTREAM – News vom 02.09.2006
THORN (D, Osnabr√ľck) – Apogee (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Lennart Medebach:
ETERNAL REIGN – ONLINE EMPIRE 48-"Living Underground"-Artikel
ETERNAL REIGN – News vom 10.10.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Gabriel "Hammer Lord" Palermo:
DEATHRIDERS (US) – News vom 06.04.2011
FOGALORD – ONLINE EMPIRE 51-"Known'n'new"-Artikel
FOGALORD – News vom 16.10.2013
STORMWARRIOR – News vom 05.04.2002
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News