UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TAROT (SF) – »Undead Indeed«-Review last update: 14.07.2024, 22:35:51  

last Index next

TAROT (SF) – Undead Indeed (CD + DVD-Package)

NUCLEAR BLAST RECORDS/EAST WEST

TAROT konnten sich in Finnland zwar schon vor Jahren als eine der wichtigsten Metal-Bands etablieren, doch hierzulande ist es wohl in erster Linie der Aktivität von Marco Hietala bei NIGHTWISH zu verdanken, daß überhaupt jemand von dieser Truppe Notiz genommen hat. Egal, die Jungs ziehen ihr "Ding" bereits seit gut 20 Jahren durch, und demnach war eine Live-Scheibe auch nur eine Frage der Zeit. Daß diese dann gleich als Doppeldecker (CD und DVD) in die Läden kommt, ist nicht nur schön für die Fans, sondern zudem auch ein netter Zug des Labels, nicht getrennte Produkte innerhalb eines überschaubaren Zeitraums in Umlauf bringen zu wollen, um zusätzlich Geld zu machen.

Aufgenommen wurde das Album mit dem wohl als dezenten Seitenhieb gen SLAYER gedachten Titel »Undead Indeed« im Jahre 2007 im "Rupla"-Club zu Kuopio im Norden Finnlands. Zwar lag das Hauptaugenmerk der Setlist auf den letzen Veröffentlichungen der Band, doch man gewährte den anwesenden Fans und im Endeffekt nun auch den Konsumenten, sehr wohl eine Reise durch die musikalische Vergangenheit dieser Formation, die sich offenbar im Laufe der Zeit von einer traditionellen Hard Rock-Formation hin zum melodischen Metal-Act entwickelt hat. Mit ›Veteran Of Psychic Wars‹ wird BLUE ÖYSTER CULT Tribute gezollt, eine Band, die offenbar nicht unwesentlich als Einfluß auf die ersten Jahre der Band gewesen ist. Neben Marco entpuppt sich auch Tommi Salmela als begnadeter Sänger, vor allem aber auch als ebensolcher Entertainer. Generell ist hier festzustellen, daß an diesem, von der Kamera her perfekt eingefangenen, Konzertabend offenbar nicht nur das Publikum mächtig Spaß gehabt hat, sondern sehr wohl auch die Band selbst. Dankenswerterweise wurden die Scherze mit dem Auditorium, wie auch die Ansagen, mit englischen Untertiteln versehen, wodurch man zumindest einen gewissen Teil des "finnischen Schmähs" der Band auch nachvollziehen kann.

Auf »Undead Indeed« bekommt der Fan nicht nur eine opulente Dosis TAROT geboten, sondern purer Unterhaltung, und genau darum geht es doch im Rock'n'Roll.

http://www.wingsofdarkness.net/

zachary@wingsofdarkness.net

gut 11


Walter Scheurer

 
TAROT (SF) im Überblick:
TAROT (SF) – Crows Fly Black (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 30)
TAROT (SF) – Suffer Our Pleasures (Rundling-Review von 2003 aus Online Empire 17)
TAROT (SF) – The Spell Of Iron MMXI (Rundling-Review von 2011 aus Online Empire 48)
TAROT (SF) – Undead Indeed (Rundling-Review von 2008 aus Online Empire 37)
TAROT (SF) – Underground Empire 7-Special (aus dem Jahr 1994)
TAROT (SF) – Online Empire 18-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
TAROT (SF) – Online Empire 19-Interview (aus dem Jahr 2004)
TAROT (SF) – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
TAROT (SF) – Online Empire 43-Interview (aus dem Jahr 2010)
TAROT (SF) – Online Empire 44-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2010)
TAROT (SF) – Online Empire 48-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2011)
Soundcheck: TAROT (SF)-Album »Crows Fly Black« im "Soundcheck Heavy 98" auf Platz 4
Soundcheck: TAROT (SF)-Album »Gravity Of Light« im "Soundcheck Heavy 128" auf Platz 18
Soundcheck: TAROT (SF)-Album »Suffer Our Pleasures« im "Soundcheck Heavy, oder was!? 71" auf Platz 12
unter dem ehemaligen Bandnamen PURGATORY (SF):
PURGATORY (SF) – Underground Empire 7-Special (aus dem Jahr 1994)
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here