UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SCARECROWN (I) – »Letters From The Darkness«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

last Index next

SCARECROWN (I) – Letters From The Darkness

DEADSUN RECORDS (Import)

War ihre 2006er EP »'til The Last Breath« sowieso noch bei CASKET RECORDS erschienen, sind die Italiener SCARECROWN nun zu DEADSUN RECORDS gewechselt. Obgleich das französische eher für deftigere Kost bekannt sind, hat sich indes stilistisch bei der Truppe nichts geändert, sondern man spielt nach wie vor modern angehauchten Metal, der gelegentlich aufgrund des Gesangs von Antonella Buosi einen minimalen Gothicanstrich erhält. Allerdings sucht man auch auf »Letters From The Darkness« vergeblich nach echten Hits, so daß es für SCARECROWN auch mit dem neuen Labelpartner schwierig sein wird, gigantische Verkaufszahlen zu erzielen...

http://www.scarecrown.com/

info@scarecrown.com

annehmbar 7


Stefan Glas

 
SCARECROWN (I) im Überblick:
SCARECROWN (I) – Letters From The Darkness (Rundling-Review von 2008)
andere Projekte des beteiligten Musikers "Blackie":
ARCHANGEL (I, Venedig) – La vogue noire (Do It Yourself-Review von 2009)
andere Projekte des beteiligten Musikers Fabio "Grave" Tomba:
FUTURE IS TOMORROW – Fit To Die (Part 1) (Do It Yourself-Review von 2010)
FUTURE IS TOMORROW – ONLINE EMPIRE 41-"Rising United"-Artikel
FUTURE IS TOMORROW – News vom 08.11.2007
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier