UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → THE SUNDIAL – Â»Transition«-Review last update: 04.05.2021, 22:23:21  

last Index next
THE SUNDIAL-CD-Cover

THE SUNDIAL

Transition

(10-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Erst 2003 gegrĂŒndet, hat diese russische Truppe schon eine halbe Odyssey hinter sich. So hat man schon nahezu das komplette Line-up einmal bis zweimal durchgetauscht hat, und von der Besetzung, die »Transition« eingespielt hat, ist Gitarrist Michail Mihedenko, der erst im letzten Jahr hinzugekommen war, auch schon wieder weg vom Fenster. Doch das scheint nicht von besonderer Bedeutung zu sein, da hier Keyboarderin und SĂ€ngerin Anastacia "Remedios" Kuznecova sowie Geiger Aleksei "Ergwath" Smirnov ohnehin seit jeher den Ton angeben. DarĂŒberhinaus hat die Band auch schon mehrere Umbenennungen hinter sich: ZunĂ€chst als NO TIME TO CRY an den Start gegangen, veröffentlichte man die beiden ersten Aufnahmen (»The Silence« von 2004 und »Heart Of The Sun« von 2006) unter dem Namen SUNDIAL, doch dieser wurde fĂŒr den Neuling »Transition« nochmal leicht "verfeinert".

THE SUNDIAL stammen aus Kaliningrad, dem ehemaligen, in Preußen gelegenen Königsberg (Jau, bekannt fĂŒr die gleichnamigen Klopse...), und haben sich dem doomigen Gothic Metal verschrieben, der durch das gesangliche Wechselspiel zwischen dem Black Metal-mĂ€ĂŸigen Gekeife von Dmitriy Muratov und der sehr schönen Stimme von Anastacia geprĂ€gt wird. Die sehr meist keyboardlastigen Songs sind atmosphĂ€risch schlĂŒssig gestaltet, so daß lediglich der disco-dance-ravige Schlußsong »The Curse« ein wenig verwirrend ist, der wohl genau aus diesem Grunde als Bonustrack tituliert wird. Interessenten wenden sich an:

http://www.the-sundial.com/

the-sundial@gmail.com

Klasse Klopse


Stefan Glas

 
THE SUNDIAL im Überblick:
THE SUNDIAL – Transition (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

† Wir gedenken Edward John "Ed" Gagliardi, heute vor 7 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier