UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → TOXIC HOLOCAUST – ┬╗An Overdose Of Death...┬ź-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

TOXIC HOLOCAUST – An Overdose Of Death...

RELAPSE/ROUGH TRADE

Seit mehr als zehn Jahren hat der Ami Joel Grind sein Soloprojekt TOXIC HOLOCAUST bereits am Laufen und hat in dieser Zeit neben den beiden Studioscheiben ┬╗Evil Never Dies┬ź (2003) und ┬╗Hell On Earth┬ź (2005) und einem Livealbum mit dem Titel ┬╗Live - Only Deaf Is Real┬ź im Jahr 2007, eine geradezu un├╝berschaubare Anzahl an Demos und Beitr├Ągen f├╝r Split-CDs (unter anderem zusammen mit BESTIAL MOCKERY oder den deutschen MINOTAUR) abgeliefert. Zusammen mit ZEKE-Schlagzeuger Donny Paycheck hat der ungemein umtriebige, aus Portland, Oregon, stammende Musiker nun abermals eine satte Ladung derben Thrash Metal abgeliefert, der unter dem Titel ┬╗An Overdose Of Death...┬ź in die L├Ąden kommt. Nicht nur optisch scheint Joel tief in der Punk-Szene der 80er Jahre verwurzelt zu sein, auch seine Variante des Thrash kommt mit punkiger Attit├╝de und recht simpel gestrickt, aber sehr effizient aus den Boxen. 13 Songs in knapp 37 Minuten Spielzeit und das ohne etwaige Intros oder Zwischenspiele, sprechen da wohl eine recht deutliche Sprache, und deshalb braucht man nach instrumentalen Feinheiten hier auch erst gar nicht zu suchen. Ganz im Stile seiner gro├čen Vorbilder, die da wohl VENOM, DISCHARGE, MOT├ľRHEAD, D.R.I., THE EXPLOITED und ganz alte SLAYER lauten d├╝rften, w├╝tet Joel nebst Kumpel derbe durch das Unterholz und l├Ą├čt erst gar keine Gedanken dahingehend aufkommen, da├č hier etwa ein Musiker kurzfristig auf den abermals angesagten Thrash Metal setzen w├╝rde. Viel eher verk├Ârpert Joel mit TOXIC HOLOCAUST regelrecht jenen Stil. Durch die gelungene Produktion von Ikone Jack Endino ist das Album zudem vor jedwedem Anflug von "Soundm├╝ll" gesichert, die Chose kommt wohl gerade durch das Zutun des Altmeisters ungemein druckvoll aus den Boxen und ballert den Zuh├Ârer in sympathisch-brachialer Manier nieder. Der Mitgr├Âl-Faktor der Songs ist schon beim ersten Durchlauf zu erkennen, die Live-Tauglichkeit damit gesichert und so darf es auch nicht verwundern, da├č ┬╗An Overdose Of Death...┬ź nicht nur gef├Ąllt, sondern obendrein ein eigenartiges Bed├╝rfnis nach gek├╝hlten Getr├Ąnken beim H├Ârer hervorruft.

TOXIC HOLOCAUST stehen f├╝r Thrash Metal mit Punk-Schlagseite in seiner urw├╝chsigen und r├Ąudigen Art und Weise, daran hat sich seit den Anfangstagen nichts ver├Ąndert und das wird - und soll es auch - auf ewige Zeiten so bleiben.

http://www.toxicthrashmetal.com/

gut 11


Walter Scheurer

 
TOXIC HOLOCAUST im ├ťberblick:
TOXIC HOLOCAUST – An Overdose Of Death... (Rundling)
TOXIC HOLOCAUST – News vom 31.07.2009
TOXIC HOLOCAUST – News vom 22.04.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Joel Grind:
Dee Snider – News vom 27.05.2018
andere Projekte des beteiligten Musikers Donny E. Paycheck:
CAMAROSMITH – News vom 15.06.2004
andere Projekte des beteiligten Musikers Phil "Philthy Gnaast" Zeller:
CHAINBREAKER (CDN) – News vom 29.12.2018
RAMMER – News vom 11.03.2008
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News