UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 37 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SEAMOUNT – Â»Seamount«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

SEAMOUNT – Seamount (Doppel-Vinyl-LP)

MERCILESS RECORDS

Die an sich aus Würzburg stammenden Formation SEAMOUNT hat mit Phil Swanson einen Sänger aus Amiland in ihren Reihen, der von UPWARDS OF ENDTIME oder HOUR 13 bekannt sein sollte. Von daher kann man sich bereits ein Bild davon machen, was auf einen zukommt, ohne auch nur einen Ton gehört zu haben. Wer jetzt auf Doom mit Versatzstücken aus dem harten Rock der ganz alten Schule getippt hat, liegt hier auch goldrichtig. Beeinflußt von den Großmeistern des Genres (in erster Linie BLACK SABBATH) zelebrieren die Herrschaften hier ein wahres Fest für den Liebhaber der gepflegten Langsamkeit. Dazu kommen logischerweise auch Reminiszenzen an Formationen wie THE OBSSESSED oder PENTAGRAM, allerdings treten SEAMOUNT mitunter das Gaspedal auch ganz ordentlich durch. Das Ergebnis davon klingt dann nach klassischem 70er-Hard Rock, erdig, von Grund auf authentisch und zudem spieltechnisch über jeden Zweifel erhaben, wobei man aber auch hier kein Hehl aus den Inspirationen macht.

Auch wenn es mitunter gar ein wenig zu offensichtlich geworden ist, wo man sich "bedient" hat, wie in ›Black Venom‹, dessen Gesangsmelodien, vor allem im Refrain, dermaßen schwer nach dem alten UFO-Gassenhauer ›Rock Bottom‹ klingen, daß man meint, hier wären lediglich die Worte ein klein wenig abgeändert worden, wissen SEAMOUNT immer zu begeistern und vor allem mitzureißen.

Hier wird nicht versucht, künstlich düstere Atmosphäre zu erzeugen: Was auf diesem Album immerzu prägend ist, nennt sich schlichtweg Doom in Reinkultur, und dieser weiß mit dichter Atmosphäre auf natürlich entstandene Weise zu begeistern.

Zum Lavasound dieser Band perfekt passend und mitunter nach Ozzy zu Jugendjahren und Dan Fondelius (COUNT RAVEN) klingend, weiß Phil gesangstechnisch ebenso zu beeindrucken wie seine Mitstreiter. Als Sahnehäubchen haben SEAMOUNT auch noch eine satte Ladung Groove in petto, der regelrecht die Boxen zum Bersten bringt und die Doom-Party vollkommen macht.

Das allerbeste aber kommt zum Schluß: Die Band und ihr Label haben sich dazu entschlossen, dieses Album nur als Doppel-Vinyl herauszubringen, was an sich eine sehr lobenswerte Sache ist und für Sammler natürlich einen Pflichtkauf darstellt. Der weniger finanzkräftige Interessent darf sich die vorliegende Variante (auf der Doppel-LP sind drei Tracks mehr enthalten) jedoch über die Webpräsenz der Band saugen und zwar gratis!

Das nennt man Fannähe! Exakt für derlei Aktionen sind es Bands wie SEAMOUNT, die eure Unterstützung vollends verdient haben!

http://myspace.com/seamountdoom

seamountdoom@myspace.com

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
SEAMOUNT im Überblick:
SEAMOUNT – Earthmother (Rundling)
SEAMOUNT – III - Sacrifice (Rundling)
SEAMOUNT – Seamount (Rundling)
SEAMOUNT – News vom 01.06.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Phil Swanson:
ATLANTEAN KODEX – News vom 29.11.2006
BRITON RITES – News vom 28.05.2010
BRITON RITES – News vom 12.06.2012
BRITON RITES – News vom 12.06.2012
EARTHLORD – News vom 08.08.2007
HOUR OF 13 – The Ritualist (Rundling)
HOUR OF 13 – News vom 08.08.2007
HOUR OF 13 – News vom 05.12.2009
HOUR OF 13 – News vom 05.12.2009
HOUR OF 13 – News vom 28.06.2010
HOUR OF 13 – News vom 25.09.2010
HOUR OF 13 – News vom 25.09.2010
HOUR OF 13 – News vom 08.03.2011
LORDS OF TRIUMPH – News vom 12.01.2015
LORDS OF TRIUMPH – News vom 12.01.2015
NIGHTBITCH – News vom 28.03.2010
UPWARDS OF ENDTIME – Sadly Never Fore (Rundling)
UPWARDS OF ENDTIME – Sadly Never Fore (Rundling)
UPWARDS OF ENDTIME – Upwards Of Endtime (Rundling)
UPWARDS OF ENDTIME – News vom 23.12.2006
UPWARDS OF ENDTIME – News vom 23.12.2006
UPWARDS OF ENDTIME – News vom 18.08.2009
VESTAL CLARET – News vom 16.05.2007
VESTAL CLARET – News vom 05.12.2009
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier