UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → NEVERLESS – Â»Rock'n'Rule«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next

NEVERLESS

Rock'n'Rule

(8-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Aber hallo! Da will uns wohl jemand ganz gehörig in den Allerwertesten treten! Die aus dem Ruhgebiet stammenden fĂŒnf Buschen von NEVERLESS machen unmißverstĂ€ndlich, daß »Rock'n'Rule« mehr als nur der Titel dieses Albums ist. Vielmehr beinhaltet dieser auch die AttitĂŒde der Burschen und wirkt in Summe wie eine Ansage. Das Quintett orientiert sich nach eigenen Angaben an Bands wie GUNS N' ROSES, BLACK LABEL SOCIETY und AC/DC, aber auch METALLICA, was durchaus stimmt, allerdings ist diese Liste keineswegs vollstĂ€ndig. Meiner Meinung nach dĂŒrfen vor allem die alten MÖTLEY CRÜE hier nicht fehlen, denn deren Rotzigkeit gepaart mit einer satten Dosis aktueller skandinavischer Rock'n'Roll-Schule machen den Braten in diesem Fall erst so richtig fett.

Über Erfahrung an der Live-Front verfĂŒgt das Quintett offenbar bereits reichlich, zudem ist es NEVERLESS gelungen, diesen Erfahrungsschatz auf die Songs zu ĂŒbertragen. Die Jungs lassen uns ein wahres Feuerwerk an Hooks hören, kommen mit gelungenen Melodien in dreckig-rotziger Bauart und in geballter Form auf den Hörer zu und wissen nicht zuletzt dadurch gute Laune zu verbreiten. Auch SĂ€nger Tobi vermag mit seiner leicht versoffen anmutenden Stimme Akzente zu setzen, und dazu passend offerieren seine Mitstreiter immer wieder KlĂ€nge, die massiv an die goldene Ära des 70er-Hard Rocks erinnern.

Die Zielgruppe sollte wissen, was zu tut ist, allerdings ist das mit RĂŒcksicht auf das eigene Sitzfleisch zu tun, denn NEVERLESS kicken, na, Ihr wißt schon...

http://myspace.com/nvrlss

in den Arsch, geradewegs!


Walter Scheurer

 
NEVERLESS im Überblick:
NEVERLESS – Rock'n'Rule (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Unsere aktuellen Fake News...
Button: hier