UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → THE LIFELONG PROJECT – Â»Killing Spree EP«-Review last update: 11.05.2021, 19:43:44  

last Index next

THE LIFELONG PROJECT

Killing Spree EP

(5-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Die Historie dieser, scheinbar noch recht jungen, Formation begann einst "jungfrÀulich". SÀnger Tobias Mönch und Schlagzeuger Florian Benner waren nÀmlich zuvor in einer Truppe mit Namen LIFELONG VIRGINITY aktiv. Doch diese war dann doch nicht von allzu langer Dauer, und so verabschiedeten sich die Jungs nach einem Abschiedsgig im Vorprogramm von VADER von ihrer "JungfrÀulichkeit". Getreu dem Motto "Einmal gepoppt, nie mehr gestoppt", blieben die Burschen der Musik aber hold und sind nun seit geraumer Zeit unter dem Banner THE LIFELONG PROJECT an Start.

Deren Debut »Killing Spree« enthĂ€lt fĂŒnf abwechslungsreiche Tracks, die zwar allesamt im Death Metal verankert sind, jedoch von derb-deftigem Gehacke, bis hin zu gefĂŒhlvollen AkustikklĂ€ngen ein recht breites Spektrum abdecken. Knapp 19 Minuten dauert dieses Feuerwerk an, das die Jungs abliefern, und dabei legen sie sich zumeist mĂ€chtig ins Zeug, um uns ihre Mucke in rasendem Tempo vorzutragen. Durch geschickt eingestreute ruhigere Momente wissen sie jedoch, fĂŒr Akzente und Abwechslung zu sorgen und vermeiden somit jeden Anflug von Monotonie.

Nach dem fulminanten, wenn auch ein wenig sperrigen Einstiegsbrett â€șSmell Of Deathâ€č, weiß â€șThe Unknownâ€č zu Beginn mit dezenteren Riffs im Midtempo zu gefallen, bevor die Truppe abermals ordentlich Gas gibt und immensen Druck machen kann. Die offenbar bereits etwas Ă€ltere, aber neu eingespielte Nummer â€șFlawless Victoryâ€č wird von baßlastigen Passagen geprĂ€gt. Recht simpel, aber ungemein effektiv, kommt diese Nummer aus den Boxen, wobei vor allem hier auffĂ€llig ist, daß Tobias durch sein recht heiseres und haßerfĂŒlltes Organ den Nummern einen fast schon schwarzmetallischen Anstrich zu verleihen imstande ist.

Akustische Gitarren verleiten den Zuhörer in â€șOutbreakâ€č regelrecht zum TrĂ€umen, aber dieser Traum ist nicht von langer Dauer, denn das Quartett schiebt erneut massive Riffs nach und hinterlĂ€ĂŸt einmal mehr einen guten Eindruck. Die aus dem Jahr 2001 stammende Nummer â€șSpassverbotâ€č beendet den Reigen und lĂ€ĂŸt nicht nur soundtechnisch die mĂ€chtige Entwicklung dieser Band erkennen. Zu jener Phase wirkte die Musik nĂ€mlich bei weitem noch nicht so ansprechend wie jetzt, zudem haben wir es mit rumpeligen KlĂ€ngen zu tun, von denen sich die Burschen nunmehr sehr deutlich entfernt haben.

Auch wenn THE LIFELONG PROJECT fĂŒr den großen Wurf noch die zwingenden Momente fehlen, darf man getrost positiv nach vorne blicken. Auf diesem Fundament namens »Killing Spree« lĂ€ĂŸt sich in Zukunft bestimmt etwas VernĂŒnftiges aufbauen, und abgesehen davon verheißt der Bandname ja ohnehin nicht nur eine einzige Veröffentlichung.

http://myspace.com/thelifelongproject

einmal gepoppt...


Walter Scheurer

 
THE LIFELONG PROJECT im Überblick:
THE LIFELONG PROJECT – Killing Spree EP (Do It Yourself)
andere Projekte des beteiligten Musikers Tom Brenneis:
MYND – Awake (Do It Yourself)
MYND – ONLINE EMPIRE 65-"Known'n'new"-Artikel
MYND – News vom 10.07.2012
MYND – News vom 12.08.2013
MYND – News vom 12.08.2013
SCHAFFRATH – News vom 01.09.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael "MĂ€chel" Frank:
WITCHBURNER (D) – Bloodthirsty Eyes (Rundling)
WITCHBURNER (D) – ONLINE EMPIRE 54-Interview
WITCHBURNER (D) – News vom 13.09.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Tobias Mönch:
PURIFY (D) – Hellophile (Rundling)
PURIFY (D) – News vom 11.09.2009
RUPTURE (D) – News vom 03.06.2009
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

† Wir gedenken Sal Troy, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier