UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-├ťberblick → Do It Yourself-Review-├ťberblick → LYSIS – ┬╗Illusion Of Sunset┬ź-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

LYSIS

Illusion Of Sunset

(8-Song-CD-R: ÔéČ 8,-)

Aus Lahr im Schwarzwald stammt dieses Sextett, spielt seit knapp zwei Jahren in der aktuellen Besetzung zusammen und hat unter anderem bereits Auftritte zusammen mit MACHINEMADE GOD, UNDERTOW und EXCREMENTORY GRINDFUCKERS auf der Haben-Seite stehen. Mit ┬╗Illusion Of Sunset┬ź liefern die Burschen nun erstmals auch einen Tontr├Ąger ab, der trotz der Tatsache, da├č acht Nummern darauf verewigt wurden und eine Gesamtspielzeit von gut 35 Minuten erreicht wird, als EP tituliert und vermarktet wird. Besonders erw├Ąhnenswert ist neben dieser Einstellung auch die Tatsache, da├č mit Andre Haberland und Adrian Langenbach zwei Vokalisten im Line-up zu finden sind, die sich immer wieder mit derb-kehligen und brachial-aggressiven Ges├Ąngen abwechseln. Klar, denn etwas anderes w├╝rde zur rabiaten und w├╝sten Melange von LYSIS auch gar nicht passen. Auch wenn die Jungs anno 2008 keinen Innovationspreis f├╝r ihr Mucke mehr einstreichen werden k├Ânnen, darf man von ┬╗Illusion Of Sunset┬ź durchaus beeindruckt sein.

Gr├╝nde daf├╝r gibt es mehrere, beginnend bei der ungemein professionellen und gelungenen Ausf├╝hrung dieses Werkes, bei der man selbst, wenn es sich nicht um eine Eigenproduktion handeln w├╝rde, von einem optischen Schmankerl sprechen m├╝├čte. Und dann w├Ąre da noch der Sound, den sich die Jungs im heimatlichen "Neuwerk 13 Studio" verpassen haben lassen, der die Wucht und die Melodien auf denen die Tracks basieren, perfekt an das Ohr des Zuh├Ârers zu bringen vermag. Zwar ist die Transparenz und Klarheit nicht ganz mit gro├čen Produktionen zu vergleichen, der Druck wird dadurch aber meiner Meinung nach sogar noch verst├Ąrkt. An sich liefern LYSIS zwar eine nunmehr nicht mehr wirklich originelle Mixtur aus melodischem Death Metal und Metalcore ab, doch zum einen wissen die Tracks allesamt m├Ąchtig zu knallen, und zudem verf├╝gen manche ├╝ber echte Hitqualit├Ąten. Zum anderen hecheln diese Burschen erfreulicherweise keinem Trend nach, sondern wissen den Zeitgeist ganz hervorragend mit Tradition zu vermengen. Die Jungs scheinen diesbez├╝glich einen riesigen Hang zum Old School-Thrash zu besitzen, jedenfalls vermeine ich gitarrentechnisch jede Menge an "altschuligen" Einfl├╝ssen herauszuh├Âren, die derlei an sich moderne Kl├Ąnge auch f├╝r nicht mehr ganz so jugendliche Zuh├Ârer interessant machen.

Auf Keyboards und sonstiges "Beiwerk" wird auf ┬╗Illusion Of Sunset┬ź vollst├Ąndig verzichtet, stattdessen dominieren die Gitarren und das von feingliedrig-melodi├Âs bis hin zum Hackebeil-Vortrag, wodurch dieser schwermetallische Rundumschlag zu einem Festschmaus f├╝r einschl├Ągig vorbelastete H├Ârer wird.

http://myspace.com/lysiscore

Thrash-Illusion


Walter Scheurer

 
LYSIS im ├ťberblick:
LYSIS – Illusion Of Sunset (Do It Yourself)
┬ę 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Unser aktueller Coverk├╝nstler ist Dan Strogg. Die zugeh├Ârige Homepage findet Ihr
Button: hier