UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 6 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → FORGOTTEN NORTH – »Beschwörung«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

FORGOTTEN NORTH

Beschwörung

(10-Song-CD: Preis unbekannt)

FORGOTTEN NORTH aus dem deutschen Norden sind ein guter Nachtrag zu unserem Mittelalter-Special) aus der vorletzten Ausgabe, denn auch sie bringen mittelalterliche Klänge in modernem Gewand zu Gehör. Jedoch ist FORGOTTEN NORTH auf ihrer CD »Beschwörung« sehr, sehr deutlich anzumerken, daß die Band nach ihrer Identität sucht. Der Opener ›Midnight Dancers‹ klingt beispielsweise so, als würden DES GEYERS SCHWARZER HAUFEN (s. ebenfalls den betreffenden Artikel in besagtem Special) versuchen, atmosphärischen Black Metal zu spielen und es würde ihnen auf halbem Wege die Puste ausgehen. Nachfolger ›Noch weit‹ ist weder in Sachen Komposition noch Arrangement ausreift, was zusätzlich durch den unausgewogenen Sound unterstrichen wird. Ein weiteres Indiz dafür, daß FORGOTTEN NORTH noch nicht wissen, in welche Richtung sie gehen sollen, ist die Tatsache, daß die Songs halbe-halbe in Deutsch und Englisch verfaßt sind. Hier wird sich die Band eines Tages entscheiden müssen, mit welcher Variante sie sich am wohlsten fühlen. Doch man kann schon jetzt prognostizieren, daß die Wahl auf die Muttersprache fallen müßte, denn die deutschsprachigen Songs sind die besten auf dieser CD. Allen voran sticht hier ›Störtebeker‹ als einzig ausgereifter Track heraus, in dem FORGOTTEN NORTH ebenso wie während ihrer anderen starken Passagen an LETZTE INSTANZ erinnern.

Kurz gesagt: Eine Combo mit viel Potential, die es derzeit aber noch nicht effektiv zu nutzen versteht.

FORGOTTEN NORTH
c/o Drum Herum - Musikinstrumente & mehr
Große Deichstraße 22
D - 25348 Glückstadt

forgiven, not forgotten


Stefan Glas

 
FORGOTTEN NORTH im Überblick:
FORGOTTEN NORTH – Beschwörung (Do It Yourself)
FORGOTTEN NORTH – News vom 29.06.2007
FORGOTTEN NORTH – News vom 30.04.2009
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Unser Coverkünstler von Ausgabe 36 war Kai Swillius. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier