UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MACHINERY (S) – Â»The Passing«-Review last update: 13.09.2019, 20:22:05  

last Index next

MACHINERY (S) – The Passing

REGAIN RECORDS/SOULFOOD

Auch wenn es mittlerweile nicht mehr "up to date" ist, den Begriff "Crossover" zu verwenden und schon gar nicht, Bands zu "bezichtigen", derlei KlĂ€nge von sich zu geben, da diese definitiv nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen, komme ich nicht daran vorbei, diesen Begriff erneut in den Ring zu schmeißen. Denn irgendwie trifft diese Bezeichnung anno 2008 erneut auf zahlreiche Formationen zu, wenn auch in anderer Bedeutung. Man muß nĂ€mlich zudem auch erwĂ€hnen, daß mittlerweile völlige andere musikalische Zutaten verwendet werden, um mit genreĂŒbergreifenden Stilgemischen anzutreten, auch wenn das Ergebnis dasselbe bleibt. Ein Paradebeispiel dafĂŒr stellen meiner Meinung nach auch die Schweden MACHINERY dar, die auf ihrem zweiten Album »The Passing« ein dermaßen reichhaltiges Programm auffahren, daß man durchaus auch meinen könnte, unterschiedliche Formationen zu vernehmen. Das Quintett, das sich von Jonas Kjellgren im "Black Lounge Studio" soundtechnisch versorgen hat lassen und offenbar den Meister der Knöpfchen auch hinsichtlich seines aktuellen BetĂ€tigungsfeldes SCAR SYMMETRY als Vorbild zu haben scheint, kredenzt uns ein ĂŒber neun Tracks andauerndes Feuerwerk an schwermetallischen Höchstleistungen, die allesamt unterschiedlich angelegt sind, im Endeffekt (wenn auch erst nach mehreren DurchlĂ€ufen) aber als "typisch MACHINERY" bezeichnet werden können. Von AnklĂ€ngen an melodiösen, progressiven Heftig-Metallern der Ausgabe NEVERMORE und COMMUNIC (â€șColdâ€č), ĂŒber heftigen Todesmetall in melodischer, aber doch deutlich harscherer Version als diesbezĂŒglich gewohnt (â€șReason Is The Truthâ€č) und eher dunkel gefĂ€rbten Progressive Metal, der dezent an EVERGREY erinnert (â€șDead Manâ€č), sowie Power Metal in dĂŒsterer Machart Ă€hnlich ihrer LandmĂ€nner MORGANA LEFAY (â€șI Divineâ€č), bis hin zum melodischen, kraftvollen, skandinavisch-geprĂ€gten Metal (â€șDecide By Painâ€č) und dezent maschinell-industrialisiert klingendem Death Metal in fast schon "polnischer" Bauart (â€șDelirium In Vengeanceâ€č) reicht das Sammelsurium, das MACHINERY auf »The Passing« zu einem wahrhaft herzhaften und auch schmackhaften MenĂŒ gezaubert haben. Dieses lebt aber nicht nur vom Facettenreichtum der Kompositionen selbst, sondern auch vom ebenso mannigfaltigen, in allen Lebenslagen ĂŒberzeugenden Gesang von Michael Isberg, der zudem auch an der Gitarre zu hören ist. Immer wieder wechselt Michael vom kraftvollen Klargesang bis hin zum gutturalen Todesgeröchel, und je nach Anlage des jeweiligen Songs versteht es dieser Kerl, die Tracks mit seinem "Instrument" auch zu veredeln. Die bereits erwĂ€hnten Ähnlichkeiten zu SCAR SYMMETRY kommen vor allem durch das flĂ€chendeckend zum Einsatz kommende Keyboard von Tastenwizard Fredrik Klingwall (auch bei LOCH VOSTOK im Einsatz) zustande, das den Songs zusĂ€tzliche FĂŒlle verleiht und eine Ă€hnliche Sounddichte entstehen lĂ€ĂŸt, mit der auch ihre Landsleute auffahren. Aber auch das mitunter unverhoffte stilistische Umschwenken von zart auf hart innerhalb einzelner Tracks weist auf den Einfluß von Jonas und seiner aktuellen Mannschaft hin, als bestes Beispiel hierfĂŒr sei der opulente Titelsong genannt.

Zum Abschluß lassen uns die Herschaffen aus dem Drei-Kronen-Land sogar noch wissen, daß sie es auch draufhaben, Hits im Stile ihrer erfolgreichen LandmĂ€nner von SOILWORK schreiben zu können, auch wenn MACHINERY in dieser Nummer zusĂ€tzlich noch eine dezente Doom Metal-Schlagseite offenbaren. Aber auch die elegischen Zwischentöne vermag das Quintett mit ihrem, in Summe recht heftig und aggressiv intoniertem Material perfekt zu homogenisieren, so daß »The Passing« regelrecht zu einer Fundgrube fĂŒr jeden Metaller geworden ist und diesen vor Freude im Dreieck springen lassen wird.

http://www.machinery.se/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
MACHINERY (S) im Überblick:
MACHINERY (S) – The Passing (Rundling)
MACHINERY (S) – News vom 23.12.2007
MACHINERY (S) – News vom 19.10.2009
MACHINERY (S) – News vom 11.12.2009
MACHINERY (S) – News vom 29.06.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Michel Isberg:
ALTAIR (S) – News vom 22.05.2013
andere Projekte des beteiligten Musikers Fredrik Klingwall:
DESULTOR – Masters Of Hate (Rundling)
FLAGELLATION (S) – News vom 07.02.2007
IN GREY – Liyah (Rundling)
IN GREY – News vom 01.12.2005
LOCH VOSTOK – ONLINE EMPIRE 29-Interview
LOCH VOSTOK – News vom 20.01.2010
LOCH VOSTOK – News vom 20.01.2010
LOCH VOSTOK – News vom 23.02.2011
LOCH VOSTOK – News vom 23.02.2011
LOCH VOSTOK – News vom 08.06.2011
LOCH VOSTOK – News vom 08.06.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Manuel "Mano" Lewys:
CRASH THE SYSTEM – News vom 07.05.2009
DYNAZTY – News vom 07.10.2009
LOCH VOSTOK – News vom 20.01.2010
LOCH VOSTOK – News vom 23.02.2011
LOCH VOSTOK – News vom 23.02.2011
LOCH VOSTOK – News vom 08.06.2011
OVERTORTURE – News vom 26.10.2011
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Mark "Bolan" Feld, heute vor 42 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier