UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → HEADSHOT (D, Braunschweig) – Â»As Above, So Below«-Review last update: 12.07.2020, 17:48:54  

last Index next

HEADSHOT (D, Braunschweig) – As Above, So Below

FIREFIELD RECORDS/TWILIGHT

Mit im Endeffekt leider gemischten GefĂŒhlen hinterlassen mich HEADSHOT mit ihrem neuen Longplayer »As Above, So Below«. Wie alle anderen ihrer Fans auch, habe natĂŒrlich auch ich dieses Album sehnsĂŒchtig erwartet, da sich die Burschen in der Vergangenheit bereits mehrfach, spĂ€testens aber mit »Disease«, ihrer letzten Scheibe aus dem Jahr 2003, in den Herzen aller Old-School-Thrash Metaller spielen konnten.

Dementsprechend groß war dann auch die Erwartungshaltung und schon nach dem ersten Durchlauf ihres neuen Werkes, an dem sowohl das Cover selbst, als auch die optische Gestaltung des gesamten Booklets und auch der opulente, druckvolle Sound, als gelungen zu bezeichnen sind, wird klar, daß HEADSHOT ihrem Stil treugeblieben sind. Die lange Pause hat keinerlei RĂ€ume fĂŒr etwaige "neue" EinflĂŒsse zugelassen, und so kommt es auch, daß erneut Thrash Metal mit rifftechnisch zumeist mĂ€chtiger Verneigung in Richtung Bay Area angesagt ist und das in mannigfaltiger und ĂŒberzeugender Variante. Von herben Uptempo-Keulen (â€șIsolationâ€č, â€șCuts Beneath The Skinâ€č), ĂŒber markige TESTAMENT-Huldigungen (â€șIn Your Faceâ€č) und Querverweisen an Old-School-Thrash der europĂ€ischen Machart (â€șOld Patternsâ€č erinnert mich irgendwie an Ă€ltere ONSLAUGHT), bis hin zu melodiösem Thrash der Marke "Down Under" (â€șQuest For The Sunâ€č hĂ€tte sich auch auf »An Absence Of Faith«, dem aktuellen Album der Aussies MORTAL SIN tapfer geschlagen) und tempomĂ€ĂŸig reduzierter Kost in Form des monströsen Titelsongs, der jedoch in nicht minder zwingender Variante aus den Boxen ballert, ist auf diesem Album alles vertreten, was der Thrash Metal-Fanatiker erwarten darf.

Weshalb auch immer die Band fĂŒnf Jahre lang gebraucht hat, um mit »As Above, So Below« aus dem Kreuz zu kommen, ist nun nicht mehr von Relevanz. Jeder Tag dieser Wartezeit hat sich im Endeffekt gelohnt, denn damit muß HEADSHOT endlich der große Wurf gelingen, da wohl der Zeitpunkt der Veröffentlichung im Endeffekt kaum gĂŒnstiger hĂ€tte ausfallen können.

Doch bei aller Euphorie bleibt doch ein trauriger Nachgeschmack. Andi Bruer, der mit seinem markanten Organ nicht nur dieses Album veredelte, sondern seit Anbeginn der Karriere seinen Mann am Mikro bei HEADSHOT gestanden hat, gab vor einiger Zeit seinen Ausstieg bekannt und hat die Band aus persönlichen GrĂŒnden verlassen. Schade, ewig schade! Bleibt nur noch zu hoffen, daß die Jungs einen adĂ€quaten Ersatzmann finden, damit HEADSHOT amtlich durchstarten können!

http://www.headshot-inc.de/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
HEADSHOT (D, Braunschweig) im Überblick:
HEADSHOT (D, Braunschweig) – As Above, So Below (Rundling)
HEADSHOT (D, Braunschweig) – News vom 05.12.2004
HEADSHOT (D, Braunschweig) – News vom 18.07.2008
HEADSHOT (D, Braunschweig) – News vom 04.07.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Olaf Danneberg:
DENY THE URGE – Blackbox Of Human Sorrow (Rundling)
DENY THE URGE – Subsequent Confrontation (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Henrik Osterloh:
DENY THE URGE – Blackbox Of Human Sorrow (Rundling)
DENY THE URGE – Subsequent Confrontation (Rundling)
MAGNA MORTALIS – News vom 14.09.2010
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier