UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → HELLLIGHT – Â»Funeral Doom«-Review last update: 13.06.2021, 22:15:45  

last Index next

HELLLIGHT – Funeral Doom

ANCIENT DREAMS RECORDS

Dieses Höllenlicht erstrahlt in herrlichem Dunkelschwarz und kommt zudem in ungemein intensiver Form aus den Boxen. Auch wenn der Titel des Albums noch ein wenig abgedrehteres Material suggeriert, hat das aus Brasilien stammende Trio, das wĂ€hrend der Aufnahmen dieses Albums noch als Quartett agierte, zumindest mit dem Begriff "Doom" eindeutig manifestiert, worauf sich der Interessent einlĂ€ĂŸt.

Die sieben Tracks schaffen es mit Ausnahme des einfĂŒhlsamen, ja geradezu romantisch anmutenden Instrumentals â€șThe Diaryâ€č, das gerade einmal knapp ĂŒber vier Minuten andauert, allesamt auf ausladende Spielzeiten von durchschnittlichen zwölf Minuten, wobei speziell der fast 19-minĂŒtige Opener â€șDeep Sideral Silenceâ€č ein Doom-Monumentalepos höchster GĂŒteklasse geworden ist. Basierend auf elegischen Melodien kredenzen uns die SĂŒdamerikaner auf ihrem zweiten Album jene Variante von Doom Metal, die sehr wohl auch von den Großmeistern des Genres inspiriert worden ist, aber dennoch weniger "dreckig" aus den Boxen kommt, als zunĂ€chst von mir vermutet. So verzichten die Burschen vollstĂ€ndig auf etwaige RĂŒckkoppelungsorgien oder dergleichen und setzen vorwiegend auf morbide Schönheit. Daraus ergibt sich mitunter gar dezent gotisches Flair, das mitunter an das FrĂŒhwerk der Australier THE ETERNAL erinnert. Durch den teilweise tiefkehligen Gesang von Fabio de Paula kommt zudem auch Doom/Death-AtmosphĂ€re auf, die ebenso fĂŒr GĂ€nsehaut, wie auch zum Entschweben in dunkelgraue SphĂ€ren einlĂ€dt.

Vergeßt Sommer, Sonne, Strand und was auch immer noch so in den nĂ€chsten Wochen angesagt sein sollte, "Funeral Doom" lĂ€ĂŸt es auf ungemein intensive Variante jetzt schon "herbsteln" und das ist auch gut so!

http://www.helllight.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
HELLLIGHT im Überblick:
HELLLIGHT – Funeral Doom (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefÀllig?
Button: hier