UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 35 → Review-√úberblick → Do It Yourself-Review-√úberblick → TASTE OF TEARS – ¬ĽArchitects Of Downfall¬ę-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

TASTE OF TEARS

Architects Of Downfall

(3-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Salzig ist er im Normalfall, der Geschmack von Tr√§nen, aber auch recht eindimensional und zumeist ursachenbedingt mit negativem Beigeschmack behaftet. Musikalisch sehr wohl gut gew√ľrzt und zudem auch sehr mannigfaltig im Geschmack gehen die Schweizer, die sich nach jener "Geschmacksrichtung" benannt haben, zu Werke. TASTE OF TEARS, die bereits vor einer Dekade ihre Karriere gestartet haben und danach in ihrer Heimat unz√§hlige Gigs absolvieren konnten, liefern auf ihrem aktuellen Silberling einen fulminanten Mix aus technisch anspruchsvollem Death Metal, jeder Menge Power, Melodien satt und einer recht harschen Soundmelange ab. W√§hrend die Formation in ihren Anfangszeiten noch eher von "reinrassigen" melodischen Death Metal beeinflu√üt war und wohl auch derlei Kl√§nge auf dem im Jahr 2004 ver√∂ffentlichten, selbstbetitelten Debutalbum von sich gab, haben seit einer Umbesetzung und einer kreativen Pause im Jahr 2005 die Melodien offenbar zusammen mit Ivan Strimer, dem neuen Mann am Mikro, Einzug gehalten.

Die Jungs wissen ihre aktuellen Songs zwar verschachtelt, aber dennoch nachvollziehbar zu strukturieren, variieren immer wieder das Tempo, wenn auch vorwiegend gepflegtes Midtempo angesagt ist und haben nunmehr eben in Person von Ivan einen Mann in ihren Reihen, der sowohl im melodischen Bereich, als auch mit heftig intoniertem Todesm√∂rtelgesang zu gefallen wei√ü. Die drei Tracks kommen sehr dynamisch vorgetragen aus den Boxen, schaffen es wohl nicht zuletzt durch die latente Komplexit√§t auf jeweils gut sieben Minuten Spielzeit und sollten der Band die M√∂glichkeit er√∂ffnen, ihre anspruchsvolle und technisch versiert vorgetragene Mixtur nun auch √ľberregional pr√§sentieren zu k√∂nnen.

Denn eines ist gewi√ü, wenn der "TASTE OF TEARS" immerzu derma√üen geschmackvoll ausfiele, w√ľrde auch ich noch zur "Heulsuse" mutieren.

http://www.tasteoftears.com/

info@tasteoftears.com

Heulsusenalarm!


Walter Scheurer

 
TASTE OF TEARS im √úberblick:
TASTE OF TEARS – Architects Of Downfall (Do It Yourself)
TASTE OF TEARS – Once Human (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier