UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 35 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DARKEST ERA – Â»The Journey Through Damnation«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

DARKEST ERA – The Journey Through Damnation

EYES LIKE SNOW/TWILIGHT

Als prominenten Supporter hat dieses gemischte nordirische Quintett keinen Geringeren als PRIMORDIAL-Mastermind Alan A. Nemtheanga, der DARKEST ERA fĂŒr vorliegendes Album attestierte, das bislang beste auf dem Sektor des traditionellen Metals veröffentlicht zu haben, das auf der grĂŒnen Insel eingespielt wurde.

Starke Worte, aber noch nicht einmal ĂŒbertreiben, was uns aus bekannter und geschĂ€tzter Kehle da ĂŒbermittelt wird. Das bis vor kurzer Zeit noch als NEMESIS aktive Quintett vermag auf dieser Mini-CD, die es trotz lediglich vier Tracks auf beachtliche 25 Minuten Spielzeit bringt, nĂ€mlich nicht nur den guten Alan zu beeindrucken, sondern sollte mit ihrer gut ausgegorenen Melange aus traditionellem Metal des Vereinigten Königreichs, vereinzelten Doom Metal-Passagen, VersatzstĂŒcken aus dem irisch-folkloristisch angehauchten Metal, einer satten Dosis Paganisums und episch intonierter Breitband-DĂŒsternis all jenen Zeitgenossen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, die sich neben den Ă€lteren Kunstwerken der NWoBHM auch an "mittelalterlichen" BATHORY und DOOMSWORD erfreuen können. Zudem scheinen sehr wohl auch PRIMORDIAL selbst Eindruck auf die Jungs und Damen (an Gitarre und Schlagzeug) hinterlassen zu haben. Vor allem die unter die Haut gehenden Riffs aus der Feder von Sarah Wieghell mĂŒssen diesbezĂŒglich genannt werden, da diese sogar dem Output ihrer prominenten Landsleute durchaus gerecht werden können. Zwar erreichen DARKEST ERA die IntensitĂ€t der genannten Formationen noch nicht, allerdings muß man auch erwĂ€hnen, daß hier weniger heftig, dafĂŒr aber noch melodischer und eingĂ€ngiger, aber dennoch nicht minder episch aufgespielt wird.

Basierend auf getragenen Melodien, die mitunter durch typisch keltisch-irische AnklĂ€nge aufgepeppt werden, offenbaren die fĂŒnf jungen IrInnen ihre Songs und lassen den Zuhörer regelrecht in ihre Welt eintauchen, die Welt des kraftvollen, elegischen Epic Metal.

http://www.nemesismusic.co.uk/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
DARKEST ERA im Überblick:
DARKEST ERA – The Journey Through Damnation (Rundling)
DARKEST ERA – The Journey Through Damnation (Rundling)
DARKEST ERA – News vom 22.05.2007
unter dem ehemaligen Bandnamen NEMESIS (GB, Enniskillen):
NEMESIS (GB, Enniskillen) – News vom 22.05.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Ade Mulgrew:
WAYLANDER – Honour Amongst Chaos (Rundling)
WAYLANDER – News vom 06.10.2008
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Alexi Laiho verstirbt zum Jahreswechsel 2020/2021. Mehr dazu in den...
Button: News