UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → FREEVIL – Â»Freevil Burning«-Review last update: 21.05.2018, 20:11:08  

last Index next
FREEVIL-CD-Cover

FREEVIL

Freevil Burning

(10-Song-CD: Preis unbekannt)

"Fast and furious, we ride the universe", lautet der Beginn von ›Freewheel Burning‹, jener Nummer der allmächtigen JUDAS PRIEST, die mir als erstes in den Kopf schoß, als ich mich an dieses Album heranwagte.

Auch wenn von den PRIESTern hier weniger an Einflüssen zu vernehmen ist als gedacht, vermag zumindest diese Textzeile durchaus Sinn zu ergeben, denn FREEVIL drücken in den meisten der insgesamt zehn Tracks mächtig aufs Gaspedal um mit ihrem, irgendwo zwischen melodiösem Death Metal der neueren Art und fetzigem Thrash Metal in brachialer, aber dennoch melodischer Ausführung durch die Galaxy zu düsen. Zudem lassen die Herren in ihren Songs aber auch moderne Elemente einfließen, die einem verdammt gut disponierten Synthesizer entstammen. Dadurch erhalten die Tracks nicht nur eine massive Dosis Eingängigkeit, sondern fügen sich mit den Anklängen der alten Schule auch perfekt zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen. Eingestreute Samples, die immer wieder an Horrorfilm-Soundtracks erinnern, vervollständigen dieses Machwerk. Das Songwriter-Duo Tomas Andersson (g) - der zuvor bei DENATA den Saitenhobel bearbeitete - und Mique Flesh (d, v), der von SEANCE her bekannt sein sollte, hat sich mit dem ehemaligen DENATA-Bassisten Roger Blomberg zusammengetan, um uns unter dem Banner FREEVIL (zusammen mit Keyboarder Phanatos, der für die abgefahrenen Soundelemente verantwortlich zeichnete) mit einer eigenwilligen, aber sehr gefälligen und originellen Art, modernen Metal zu spielen, zu erfreuen, und genau das ist dieser Formation auch perfekt gelungen.

Auch der immer wieder zwischen Udo-verdächtigem Reibeisen, deftigem Gegrunze und manischen Schreien abwechselnde Gesang von Mique weiß zu gefallen und schafft es in Folge, aus den Kompositionen geradezu Geschosse werden zu lassen, an denen sich nicht nur Fans der erwähnten, ehemaligen Truppen der Bandmitglieder erfreuen werden können. FREEVIL haben es mit ihrer abwechslungsreichen und wohl auch recht gewöhnungsbedürftigen Melange aus alter Schule, abgefahrenen Ideen und ungemein kompetenter und druckvoller Vorgehensweise geschafft, ein Stück Metal zu kreieren, das dem Term "extrem" in jeder Hinsicht gerecht wird.

Nicht nur, daß die Jungs in erster Linie Elemente aus den extremen Metal-Bereichen in ihre Songs einfließen lassen, sie gehen phasenweise ein extrem hohes Tempo, haben zudem auch ein hohes Level an Intensität erzeugt und dürfen sich für ihre teilweise fast schon skurril anmutenden Kompositionen das Attribut "innovativ" ans Revers heften. Laßt Euch diese Mixtur nicht entgehen, aber vorsichtig, denn "This load will detonate" - womit wir wieder bei ›Freewheel Burning‹ angelangt wären.

http://www.freevil.se/

info@freevil.se

bumm!


Walter Scheurer

 
FREEVIL im Überblick:
FREEVIL – Freevil Burning (Do It Yourself)
FREEVIL – News vom 03.05.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Tomas Andersson:
DENATA – News vom 09.09.2002
DENATA – News vom 07.05.2004
SCREAMS OVER NORTHLAND – News vom 29.01.1999
SEANCE (S) – News vom 08.01.2013
SUMMON THE SPIRITS – News vom 29.01.1999
andere Projekte des beteiligten Musikers Roger Blomberg:
DENATA – News vom 09.09.2002
DENATA – News vom 07.05.2004
SINS IV AGES – News vom 06.07.2009
SINS IV AGES – News vom 10.01.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Micke "Mique Flesh" Pettersson:
SATANIC SLAUGHTER – News vom 30.09.1998
SEANCE (S) – Awakening Of The Gods (Rundling)
SEANCE (S) – News vom 08.10.2006
SEANCE (S) – News vom 11.04.2008
SEANCE (S) – News vom 08.01.2013
SEANCE (S) – News vom 08.01.2013
WITCHERY (S) – Dead, Hot And Ready (Rundling)
WITCHERY (S) – News vom 30.09.1998
WITCHERY (S) – News vom 12.06.2001
© 1989-2018 Underground Empire



last Index next

Where am I? What is this place? A few details about the history of the magazine you just stranded in:
Button: here