UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → STANFOUR – Â»Wild Life«-Review last update: 23.02.2021, 19:43:49  

last Index next

STANFOUR – Wild Life

VERTIGO/UNIVERSAL

Blutjunge Bands sind das Gebot der Stunde. Egal ob Grünschnäbel wie SONIC SYNDICATE, STURM UND DRANG oder unsere BYH-Youngster AGE OF EVIL - daß eine Band ein Durchschnittsalter unter 20 Jahren hat und trotzdem schon äußerst professionell abrocken, ist keine Seltenheit mehr. Das scheinen STANFOUR schon vorab geahnt zu haben, denn die vier Mucker zog es schon nach erreichter Volljährigkeit nach Los Angeles, um ihr Handwerk zu vervollkommnen. Unlängst, etwa sieben Jahre später, kehrten STANFOUR, mittlerweile allesamt gestandene Twens, nach L.A. zurück, um dort ihren Erstling »Wild Life« aufzunehmen, wobei man mit Größen wie Desmond Child und Max Martin zusammenarbeiten durfte. Doch damit nicht genug der Prominenz, denn live mischen Basser Tommy Andersson und Ex-SOILWORK-Drummer Richard Evensand mit; dennoch sind STANFOUR eine gewachsene Band, die meilenweit von allen Castingidiotien entfernt ist.

Das Resultat kann sich wahrlich hören lassen: »Wild Life« präsentiert frischen (Heavy) Rock in allen seinen Facetten - von der anschmiegsamen Ballade, über den fetten Groover bis hin zur flotten Fetzer. Und dank des exzellenten Songmaterials ist der Abnutzungseffekt auch bei Dauerrotation gleich Null! Alle Zeichen deuten überdeutlich in eine Richtung: STANFOUR sollte eine große Zukunft bevorstehen!

http://www.stanfour.com/

überragend 16


Stefan Glas

 
STANFOUR im Überblick:
STANFOUR – Rise And Fall (Rundling)
STANFOUR – Wild Life (Rundling)
STANFOUR – Wild Life (Rundling)
Playlist: STANFOUR-Album »Wild Life« in "Jahrescharts 2007" auf Platz 8 von Stefan Glas
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier