UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-├ťberblick → Rundling-Review-├ťberblick → VEROXITY – ┬╗Ferocious┬ź-Review last update: 26.02.2021, 07:51:10  

last Index next

VEROXITY – Ferocious

METAL ON DEMAND

Death Metal in fast allen nur erdenklichen Spielarten ist es, den uns die Jungs von VEROXITY auf ihrem aktuellen Album ┬╗Ferocious┬ź anzubieten haben. Hier wird nicht durchgehend in Richtung vermeintlicher Vorbilder aufgespielt, sondern im Laufe der Spielzeit ans Tageslicht bef├Ârdert, da├č VEROXITY sowohl groovend zu Werke gehen k├Ânnen, sehr wohl aber auch technisch versierten Todesm├Ârtel zu intonieren verstehen und ebenso den modernen und melodi├Âsen Death Metal zu sch├Ątzen wissen und in ihre Songs zu integrieren verstehen. Dadurch ergibt sich ein sehr homogenes Gesamtbild, das von allen vier beteiligten Musikern zu gleichen Anteilen gepr├Ągt wird. Logischerweise ist es S├Ąnger Maggi, der mit seinem abwechslungsreichen Gesang in erster Linie das Geschehen bestimmt. Aber was n├╝tzen denn deftigstes Todesgegurgel und derbe Schreie, wenn nicht fette Riffs im Hintergrund die Basis darstellen w├╝rden? F├╝r exakt diese sorgt Saitenflitzer P├Âlkman, f├╝r den es offenbar ├╝berhaupt kein Problem darstellt, auch in den technisch anspruchsvollen Passagen keinen Partner zur S(a/e)ite zu haben. Daf├╝r hat er eine ungemein wuchtig und akzentuiert aufspielende Rhythmusabteilung hinter sich, deren Arbeit internationale Vergleiche keineswegs zu scheuen braucht: Urs (b) und Zyn (d) scheinen perfekt aufeinander eingespielt zu sein und unterlegen die insgesamt acht Tracks mit gnadenlos harten, aber dennoch niemals einf├Ąltig gestalteten Fundamenten, auf denen sich die Songs VEROXITY wahrlich ausbreiten k├Ânnen. Die Jungs wechseln nicht nur Tempo und Stimmung von Song zu Song, sondern dar├╝ber hinaus auch innerhalb einzelner Tracks. Dadurch lassen sie uns immer wieder erkennen, da├č sie eine Art "Universal"-Death Metal spielen, denn Grooves und technischer Anspruch wechseln sich nach sehr passend eingestreuten Breaks ab und treten auf ┬╗Ferocious┬ź quasi Hand in Hand auf.

Aus genau diesem Grund sollte dieses erste Album von VEROXITY der Zielgruppe ohne Abstriche vorz├╝glich munden.

http://www.veroxity.de/

ordentlich 9


Walter Scheurer

 
VEROXITY im ├ťberblick:
VEROXITY – Ferocious (Rundling)
VEROXITY – News vom 10.04.2008
VEROXITY – News vom 24.09.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Adrian "P├Âlkman/Otis" Plonka:
TACHELESS – News vom 10.11.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Adrian "Znoo" Zyn:
ALMOST HUMAN (D) – News vom 24.09.2008
HYSTERIA (D) – News vom 14.06.2004
HYSTERIA (D) – News vom 10.11.2009
TACHELESS – News vom 10.11.2009
┬ę 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Facebook gew├╝nscht? Jederzeit!
Button: hier