UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Review-Ãœberblick → Rundling-Review-Ãœberblick → Split – Â»WHEN THE DEADBOLT BREAKS/NEGATIVE REACTION (US)«-Review last update: 16.04.2021, 09:28:41  

last Index next

Split – WHEN THE DEADBOLT BREAKS/NEGATIVE REACTION (US)

PSYCHEDOOMELIC RECORDS

Lust auf abgedrehte, fiese Klänge in brutaler Langsamkeit? Auf dieser Split-CD geben sich zwei bis dato noch nicht wirklich etablierte Acts der extremen Doom-Abteilung ein Stelldichein.

WHEN THE DEADBOLT BREAKS machen den Anfang und gehen dabei von Beginn an ungemein derb zu Werke. Nicht zuletzt durch den gutturalen Gesang sind die Jungs auch dem Death Metal sehr nahe. Dazu gesellen sich logischerweise garstig kriechende Lavasounds der brachialen Art, immer in Ultra-Slo-Mo versteht sich. Titel wie ›Somewhere Between Murder And A Wet Dream‹ lassen ja auch nicht unbedingt liebevolle Klänge erwarten, weswegen man mit einem straffen Nervenkostüm ausgestattet sein sollte, um sich an diese Formation heranzuwagen. Mit dem BLACK SABBATH-Cover ›Hand Of Doom‹ wird uns zum Abschluß ein besonderer Leckerbissen serviert und weil Ken E. Bones von NEGATIVE REACTION in diesem Track den Gesang übernommen hat, ist die Überleitung auch geradezu perfekt.

Der Sludge/Doom dieser Truppe ist zwar schon längerer Zeit bekannt (NEGATIVE REACTION sind bereits zum siebenten Mal auf einer Split-CD vertreten und haben obendrein vier Alben vorzuweisen), derart fesselnd wie in ›Shroud‹ oder ›Linger‹ klangen die drei Jungs aber nie zuvor. Im Gegensatz zu früher lassen sich in den aktuellen Songs auch mehr metallische Momente ausmachen, die Basis wird aber bei NEGATIVE REACTION auf ewige Zeiten der schwermütige, dezent rockige Doom blieben.

Für 15,- Euro ist auch diese Scheibe bei der üblichen Bezugsquelle zu erhalten:

PSYCHEDOOMELIC RECORDS
c/o Mark Hegedüs
Fürst Liechtenstein Str. 18/11
A - 1230 Wien
Österreich

http://www.psycheDOOMelic.com/

mark@psycheDOOMelic.com


Walter Scheurer

 
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier