UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → PROJECT 13-5 – »Protect Me«-Review last update: 03.12.2021, 22:11:49  

last Index next

PROJECT 13-5

Protect Me

(18-Song-CD-R: Preis unbekannt)

Ein dezenter Hinweis des Duos Benjamin Haarhaus und Philipp Maike auf der Inlay-Card zu »Protect Me« ließ in mir bereits eine vage Vorstellung aufkeimen, was mich auf dieser CD erwarten würde. Die beiden jungen Männer bedanken sich nämlich höflich bei TEXTURES, MESHUGGAH, PORCUPINE TREE und TOOL für die Verweigerung des 4/4-Taktes. Von ebenso solchen Takten sind PROJECT 13-5, wie die beiden Jungs ihr gemeinsames Projekt getauft haben, auch reichlich weit entfernt. Über knapp 20 Minuten Spielzeit ackern sich Benjamin, zu hören am Schlagzeug und am derben Gesang, und Philipp, der für Saiteninstrumente und melodiöse Gesangsparts zuständig ist, durch ihre, sagen wir der Einfachheit halber, "Soundcollagen". Als Songs, im Sinne von konventionellen Kompositionen, würde ich auf »Protect Me« lediglich den fulminanten Opener ›Hysterical Phenomena‹, der seinem Namen mehr als nur gerecht wird und in der Tat Gedanken an die genannten Großmächte der abgefahrenen Musik zuläßt, den nicht minder abgefahrenen Titelsong, der in schräger Mathcore-Manier aus den Boxen kommt, und den rabiaten Abschluß von »Protect Me« mit dem Titel ›Me‹ bezeichnen. Nicht, daß die restlichen 15 Kostproben des musikalischen Schaffens des Duos auf diesem Album schwach ausgefallen wären, ganz im Gegenteil, ich bin der Meinung, daß die Jungs sehr wohl innovatives Material zu bieten haben, aber es bedarf mit Sicherheit einer ungewöhnlichen langen Hingabe, bis man sich als Zuhörer in »Protect Me« eingelebt hat. Dieser Umstand wird aber wohl ebenso Bestandteil des Programms der beiden Protagonisten gewesen sein, denn wenn sie Musik nicht nach üblichen Strukturen erschaffen, werden sie wohl auch nicht damit rechnen, daß der Zuhörer hier sofort in Euphorie verfallen wird, wenn er sich mit diesem Album beschäftigt. Für mich persönlich macht es auch recht wenig Sinn, das Album im Sinne einzelner Songs zu zerpflücken, da zahlreiche der Intermezzi, egal ob rein instrumental vorgetragen oder mit Gesangsbegleitung, direkt mit einander verbunden sind. Anspieltips spare ich mir aus genau diesem Grund und wünsche viel Spaß bei der Entdeckung dieses musikalischen Neulands.

http://www.project13-5.com/

benny@project13-5.com

soundtechnisches Neuland


Walter Scheurer

 
PROJECT 13-5 im Überblick:
PROJECT 13-5 – Protect Me (Do It Yourself-Review von 2007)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Wir gedenken Anders "Andy Pierce" Persson, heute vor 8 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier