UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 32 → Review-Ăśberblick → Rundling-Review-Ăśberblick → SPEEDFREAKS (S) – Â»Out For Kicks«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

SPEEDFREAKS (S) – Out For Kicks

MONDONGO CANIBALE RECORDS (Import)

›Speedfreak‹ war ein Titel auf »Iron Fist«, der letzten MOTÖRHEAD-Scheiblette mit Fast Eddie Clarke an der Gitarre. Jene Besetzung war legendär, und es macht Sinn, Lemmy ganz speziell dafür Tribut zu zollen. Auch die Schweden SPEEDFREAKS wissen das. Nicht nur die Inspiration für den Bandnamen dieses Quartetts sollte also ganz klar auf dem Tisch liegen, auch stilistisch machen die Jungs kein Hehl daraus, an wem sie sich musikalisch orientieren, weshalb man MOTÖRHEAD hier mehr als nur einmal als Referenz anführen darf. Allerdings lassen sich zudem auch Einflüsse von anderen Acts feststellen, was diesem Album sehr gut getan hat. Der Opener und Titeltrack beispielsweise hätte durchaus auch von BLACK LABEL SOCIETY stammen können, während man bei ›Going Underground‹ meint, VOLBEAT ohne Country-Einflüsse zu hören. Ansonsten kommen einem auch noch BLACK SABBATH der älteren Version in den Sinn, aber auch andere, zumeist furztrocken aufrockende Härtner kann man heraushören. Die Basis der Klänge der SPEEDFREAKS stellt aber dennoch MOTÖRHEAD dar, was aber nicht negativ gemeint und schon gar keine schlechte Referenz ist. Allerdings kann Sänger Thomas Modig niemals an das Charisma von Lemmy herankommen, aber, mal ganz ehrlich, wer kann das schon?

http://www.speedfreaks.se/

gut 10


Walter Scheurer

 
SPEEDFREAKS (S) im Ăśberblick:
SPEEDFREAKS (S) – Out For Kicks (Rundling)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Ein StĂĽck deutsch-deutsche Geschichte - metallisch aufbereitet.
Button: hier