UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 31 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Sampler – »Guitar Greats - Volume 1«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Sampler – Guitar Greats - Volume 1

MAGNA CARTA/ROUGH TRADE

An und für sich sollte der Titel dieser Scheibe ausreichen, um zu wissen, was den Hörer erwartet. Das US-amerikanische Label MAGNA CARTA ist im Progressive Metal-Bereich seit Jahren ein Garant für hochwertige Kost und Peter Morticelli, der Macher dieser Firma, hat zudem auch ein Faible für musikalisch abwechslungsreiche Kost abseits von metallischen Klängen, solange der Anspruch gewährleistet ist. Nicht zuletzt deshalb enthält »Guitar Greats« auch stilistisch sehr unterschiedliches Material. Insgesamt sind es elf Schmankerl aus der Küche von MAGNA CARTA, die uns hier offeriert werden, wobei der RUSH-Tribute-Sampler »Working Man« gleich dreifach zu Ehren kommt und die Beiträge davon nun eben gitarrentechnisch zugeordnet werden. Michael Romeo (›Analog Kid‹ mit Jack Russell am Gesang), Jake E. Lee (›Working Man‹, mit einer extrem gelungenen Gesangsdarbietung von Sebastian Bach) und George Lynch, der sich unter anderem zusammen mit Mark Slaughter an ›Anthem‹ versucht hat und diesbezüglich ebenfalls gute Figur abgibt, kommen auf vorliegendem Sampler also zur Ehre ihre RUSH-Interpretationen zum besten zu geben. Obendrein wird auch Jordan Rudess, genauer gesagt seinem »Rhythm Of Time« genannten Album, zweimal gehuldigt. Grund genug sich besagtem Werk auch aus gitarrentechnischer Sicht zu nähern sollten die Namen Joe Satriani und Vinnie Moore sein, die hier jeweils für Gastsoli engagiert wurden und den Keyboarder perfekt bei seiner Arbeit unterstützen. Weiters darf sich der geneigte Fan an Songs von EXPLORER'S CLUB, der DEREK TRUCKS BAND, dem ALEX SKOLNICK TRIO, Steve Morse sowie von NIACIN erfreuen.

Auch für Nicht-Gitarristen ist dieser Sampler ein gefundenes Fressen, da man sich nicht nur am herrlichen Gitarrenspiel der genannten Größen ergötzen kann, sondern auch einen recht guten Überblick über das Schaffen dieses Labels selbst machen kann. Und wie im Titel schon erkennbar, wird wohl "Volume 2" nicht lange auf sich warten lassen...


Walter Scheurer

 
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here