UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 31 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → POWERWOLF – »Lupus Dei«-Review last update: 10.06.2024, 23:20:47  

last Index next

POWERWOLF – Lupus Dei

METAL BLADE RECORDS/SPV

Eingangs muß ich gestehen, daß ich »Return In Bloodred«, das Debut von POWERWOLF eher als einmalige Sache betrachtet habe, zumal die Angelegenheit ganz und gar nicht einem nach aus dem Underground emporgestiegenem Act klang, sondern irgendwie eher nach einem kurzen Intermezzo von Musikern, die ansonsten eher anderen Klängen frönen und der traditionsbewußten Bangerschaft nur eine Kurzvisite abstatten würden. Aber dem ist nicht so, denn die deutsche Band mit rumänischem Sänger existiert nach wie vor und hat nach ihren gefeierten Auftritten (wie beispielsweise beim "Bang Your Head!!!"-Festival 2006) die Muse und Inspiration gefunden, um ein weiteres Album einzuspielen. Selbiges wurde laut Info dem Titel »Lupus Die« entsprechend in einer Kapelle aus dem 12. Jahrhundert aufgenommen (Brüüüüüll! Männer, Ihr seid echte Granaten! - Stefan). Hinsichtlich der Musik muß angemerkt werden, daß POWERWOLF im Vergleich zum Debut wesentlich mehr Wert auf hymnisch intonierte Songs gelegt haben, denn dermaßen einprägsam waren die Songs der Herren rund um Sänger Attila Dorn auf ihrem Erstling noch nicht. Zudem merkt man den "Wölfen" immerzu ihren Spaß an der Sache an, und dieser ist nicht nur in den Kompositionen selbst zu bemerken, sondern auch den über die gesamte Spielzeit mit mächtigem Augenzwinkern versehenen Texten zu entnehmen.

Auch wenn sich manch' True Metaller von POWERWOLF vielleicht verschaukelt fühlt, die Szene braucht Bands wie diese, denn trotz dem überdurchschnittlichen Spaßfaktor, der POWERWOLF fraglos anzumerken ist, haben es die Jungs fraglos geschafft, Metal-Hymnen zu kreieren, die wohl nicht nur vor der heimischen Anlage für völlig Zufriedenheit der Zuhörers sorgen werden, sondern bestimmt auch abermals bei etwaigen Gigs der Herren, sei es in Rumänien oder anderswo auf dieser Welt.

http://www.powerwolf.net/

mail@powerwolf.net

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
POWERWOLF im Überblick:
POWERWOLF – Blessed & Possessed (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 63)
POWERWOLF – Blood Of The Saints (Rundling-Review von 2011 aus Online Empire 49)
POWERWOLF – Lupus Dei (Rundling-Review von 2007 aus Online Empire 31)
POWERWOLF – Return In Bloodred (Rundling-Review von 2005 aus Online Empire 23)
POWERWOLF – Online Empire 24-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2005)
POWERWOLF – Online Empire 26-Interview (aus dem Jahr 2006)
POWERWOLF – Online Empire 28-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2006)
POWERWOLF – Online Empire 39-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2009)
POWERWOLF – Online Empire 40-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2009)
POWERWOLF – Online Empire 52-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2012)
POWERWOLF – Online Empire 76-Interview (aus dem Jahr 2018)
POWERWOLF – News vom 24.02.2010
Soundcheck: POWERWOLF-Album »Bible Of The Beast« im "Soundcheck Heavy 121" auf Platz 2
Soundcheck: POWERWOLF-Album »Blood Of The Saints« im "Soundcheck Heavy 135" auf Platz 6
Soundcheck: POWERWOLF-Album »Lupus Dei« im "Soundcheck Heavy 101" auf Platz 3
Soundcheck: POWERWOLF-Album »Return In Bloodred« im "Soundcheck Heavy 81" auf Platz 7
Playlist: POWERWOLF-Advance Tape »Bible Of The Beast« in "Playlist Heavy 120" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: POWERWOLF-Advance Tape »Lupus dei« in "Playlist Heavy 100" auf Platz 3 von Stefan Glas
Playlist: POWERWOLF-Album »live @ Headbangers Night VI 03.04.2008« in "Playlist Heavy 121" auf Platz 1 von Stefan Glas
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here