UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 31 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Jim Gilmour – »Great Escape«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

Jim Gilmour – Great Escape

PROGROCK RECORDS/H'ART

Eine musikalische Hommage an seine Heimat Kanada liefert SAGA-Keyboarder Jim GILMOUR mit seinem zweiten Soloalbum »Great Escape« ab. Ehrlich gesagt hätte ich mir aufgrund der in mir befindlichen Vorstellung dieses Landes doch deutlich schrofferes Songmaterial erwartet, um den Landschaftsbildern gerecht zu werden, die vor meinem geistigen Auge ablaufen, wenn das Wort "Kanada" fällt. Andererseits war es aber wohl klar, daß die Songs vom imposanten Keyboardspiel des Protagonisten Jim Gilmour geprägt sein würden und so gesehen ist es auch kaum verwunderlich, daß »Great Escape« davon lebt. Auch wenn Jim es mit keinem der insgesamt zehn Songs auch nur annähernd schafft, an die Klasse seiner Stammband heranzukommen, haben die Tracks etwas Interessantes zu bieten, wenn auch keinesfalls jenen Prog-Rock, den man von SAGA gewohnt ist. In erster Linie kommen die Songs sehr angenehm, aber dennoch mit dem Flair von "klassischer" Hintergrundbeschallung aus den Boxen. Die Herangehensweise des Künstlers war bestimmt eine andere als sonst und der Hörer wird sich daran gewöhnen, wenn er erst einmal in die Scheibe eingetaucht ist.

Zu den, auf »Great Escape« in Überzahl vorhandenen, Instrumentalsongs könnte ich mir verdammt gut vorstellen, eine Reisedokumentation anzuschauen, das Thema dafür hätte Mister Gilmour ja ohnehin bereits vorgegeben.

http://www.jimgilmour.net/

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
Jim Gilmour im Überblick:
Jim Gilmour – Great Escape (Rundling-Review von 2007)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here