UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → OSYRIS – »A Lesson In Senselessness«-Review last update: 03.12.2021, 22:11:49  

last Index next

OSYRIS

A Lesson In Senselessness

(8-Song-CD: Preis unbekannt)

Die OSYRIS-Eigenproduktion hat zwar schon ein paar Monate auf dem Buckel, doch die Band dachte erst jetzt an uns und eine Scheibe dieses Kalibers wollen wir natürlich nicht unter den Tisch fallen lassen. Die Mannen aus dem westfälischen Ahlen haben nämlich ein beklatschenswertes Faible für US-Metal, was heutzutage sicherlich nicht mehr üblich ist. Da verzeihen wir auch gerne, daß die Liebhaberei mal einen Tick zu weit geht und die Jungs bei ›Annihilate‹ fast eins zu eins die Jeff Waters-Quietsch'n'Lick-Technik adaptieren. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, daß ANNIHILATOR, OVERKILL oder AGENT STEEL als stilistische Vergleiche für OSYRIS herhalten müssen. Auf jeden Fall freuen wir uns darüber, daß »A Lesson In Senselessness« uns keine solche erteilt, sondern eher wie POWERGOD eine "That's Metal Lesson" erteilen - allerdings eben mit gelungenem eigenen Songmaterial angereichert. Check it @

http://www.osyris.net/

band@osyris-metal.de

a lesson for the senses


Stefan Glas

 
OSYRIS im Überblick:
OSYRIS – A Lesson In Senselessness (Do It Yourself-Review von 2007)
OSYRIS – News vom 07.01.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Jörn Eickenkötter:
ABANDON HOPE – News vom 07.01.2008
ABANDON HOPE – News vom 24.01.2010
andere Projekte des beteiligten Musikers Stefan Heeke:
CUATRO X – The Last Days (Do It Yourself-Review von 2003)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier