UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → CREECH – Â»Take It All«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next

CREECH

Take It All

(6-Song-CD: 17,50 australische Dollar)

Australien ist bekannt fĂŒr seine blĂŒhende Rock-Szene, die so ziemlich alle Facetten an harter Rockmusik zu bieten hat. Von gemĂ€ĂŸigt bis extrem, von Rock'n'Roll bis Doom hat auch dieser Kontinent so ziemlich alles zu bieten, was des Headbangers Herz begehrt. Auch CREECH stammen aus "Down Under" und beweisen, daß die uns bislang bekannten Truppen trotz ihrer Stilvielfalt aber lĂ€ngst noch nicht alles sind, was man in Australien zu Gehör bekommen kann.

Mit einer sehr eigenwilligen, aber ebenso eigenstĂ€ndigen Mischung aus Hard Rock der 80er, Stoner Rock und Grunge weiß das Quartett, das seinen Stil selbst als "Pure Rock" beschreibt und damit goldrichtig liegt, durchaus zu ĂŒberzeugen. Der Opener â€șTell Me Somethin'â€č beispielsweise hĂ€tte gut und gerne auch von einer jener Bands stammen können, die uns vor mittlerweile gut 20 Jahren erfreuen konnten und die damals die Clubs von Los Angeles wöchentlich zum Kochen brachten. Obwohl die Songs an sich durchaus von unterschiedlichen Helden beeinflußt zu sein scheinen, lassen sich diese dennoch sehr einfach auf einen gemeinsamen Nenner bringen: CREECH schaffen es nĂ€mlich vor allem durch ihr ungemein lĂ€ssiges Gitarrenspiel und nicht zuletzt durch die einprĂ€gsamen Gesangslinien von SĂ€nger Taz den Rockmusikfan auf sich aufmerksam zu machen, denn zu rocken verstehen die Jungs bestens, womit sie sich nahtlos in die Riege ihrer Landsleute einreihen können.

http://www.creech.com.au/

info@creech.com.au

lÀssig und rockig


Walter Scheurer

 
CREECH im Überblick:
CREECH – Take It All (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier