UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 30 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → CENTURY SLEEPER – »Awaken«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

CENTURY SLEEPER – Awaken

BOMBWORKS RECORDS (Import)

Auch im elegischen Doom Metal-Bereich haben die Musiker keinerlei Scheu davor, miteinander zu kooperieren und dadurch den Fans zumindest einmal mit einem Album des jeweiligen Projekts Freudentränen in die Augen zu treiben. Der Brite Ian Arkley, der an und für sich bei MY SILENT WAKE aktiv ist, hat sich mit dem Ami James Allin (VISIONAIRE) auf "a Pack'l ghaut", (was auf Österreichisch soviel bedeutet wie "zusammengetan"), um gemeinsame Sache zu machen.

So weit, so gut. Als Ergebnis dieser CENTURY SLEEPER genannten Liaison kredenzen uns die beiden Herrschaften nun »Awaken«. Darauf werden sie lediglich von einer Dame namens Katherine Hamilton unterstützt, die in den Songs ›Arnos Vale‹, ›My Face In Eternity‹, ›Fainted World‹ für Gesangsbeiträge sorgen darf und zudem im (auf meiner Version der Scheibe aber leider nicht enthaltenen) Bonustrack ›Gaudete‹ nicht nur singt, sondern auch die Keyboards bedient.

Ansonsten teilen sich Ian und James die Instrumente wie folgt: Ian ist für Gesang, Gitarren und Baß zuständig, während James in erster Linie das Schlagzeug und die Keyboards, aber auch vereinzelte Gitarrenpassagen eingespielt hat.

Die insgesamt elf Songs bringen es auf eine stolze Spielzeit von über 70 Minuten und offenbaren uns elegische Klänge, die jedoch niemals zu sehr ins Depressive abdriften, da man sehr wohl auf eingängige Melodien geachtet hat und diese teilweise mit schönen Melodien versehen hat. Auch der Gesang wechselt je nach Grundstimmung von klar und dunkel hin zu abgrundtief und erinnert vom Timbre her mitunter gar an Peter Steele. Die Gitarren klingen zwar immerzu sehr hart und heftig, aber dennoch werden immer wieder geradezu klassisch anmutende, melodiöse Passagen eingeflochten, die hervorragend mit der vorherrschenden Grundstimmung harmonieren.

»Awaken« ist in Summe wohl in erster Linie mit älteren PARADISE LOST-Alben zu vergleichen, denn diese konnten ein ähnliches Stimmungsbild erzeugen, aber auch MY DYING BRIDE in ihrer früheren Zeit scheinen mächtig Eindruck auf das Werk und Wirken der Herren Arkley und Allin hinterlassen zu haben, weshalb wohl in erster Linie auch Freunde von dunklen, elegischen Klängen an CENTURY SLEEPER ihre Freude haben werden.

http://www.blackplanet0.freeserve.co.uk/centurysleeper.htm

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
CENTURY SLEEPER im Überblick:
CENTURY SLEEPER – Awaken (Rundling-Review von 2007)
andere Projekte des beteiligten Musikers James Allin:
IKARIAN – News vom 03.03.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Ian Arkley:
ASHEN MORTALITY – News vom 25.05.2008
MY SILENT WAKE – A Garland Of Tears (Rundling-Review von 2009)
MY SILENT WAKE – News vom 25.05.2008
MY SILENT WAKE – News vom 29.07.2016
SEVENTH ANGEL (GB) – Lament For The Weary (Re-Release-Review von 2006)
SEVENTH ANGEL (GB) – The Torment (Re-Release-Review von 2006)
SEVENTH ANGEL (GB) – The Torment (Rundling-Review von 1991)
SEVENTH ANGEL (GB) – UNDERGROUND EMPIRE 7-Special
SEVENTH ANGEL (GB) – News vom 25.05.2008
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Keith Ellis, heute vor 6 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier