UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Ãœberblick → Do It Yourself-Review-Ãœberblick → SOULSICK (D) – Â»Feeding The Sin Eater«-Review last update: 11.04.2021, 19:51:58  

last Index next

SOULSICK (D)

Feeding The Sin Eater

(8-Song-CD-R: € 9,50)

Wenn auch noch nicht wirklich bekannt, so muß eingangs sehr wohl erwähnt werden, daß SOULSICK keineswegs eine Newcomer-Band sind, sondern bereits seit einiger Zeit zusammen musizieren. In den letzten sechs Jahren gar in der selben Besetzung, was ja nicht gerade Usus in diesem Business ist.

Die dabei erlangte Erfahrung kann man dem Quartett durchaus anhören: SOULSICK steigen mit einem schwer METALLICA-lastigen Track mit dem Titel ›Welcome To The Pain‹ ins Geschehen ein. Ihren Frust über Gott und die Welt werden die drei Herren nebst Dame dabei vor allem in lyrischer Hinsicht schon einmal los, denn öfter als SOULSICK benützen wohl auch MACHINE HEAD und Konsorten das berühmte Wörtchen mit "f" am Anfang nicht. Die Reminiszenzen an James Hetfield und Konsorten liegen aber nur zum Teil am Riffing, in erster Linie ist es Frontmann Tom, der sehr Hetfield-lastig singt und schreit.

»Feeding The Sin Eater« hat darüber hinaus aber wesentlich mehr zu bieten als ein paar "f***s" in den Texten und METALLICA-Anleihen. Das getragen beginnende und anschließend mächtig drückende ›Sickness‹ ist ein kleiner Hit geworden und sollte vor allem dort, wo sich die Band bevorzugt wohlfühlt, auf der Bühne nämlich, besonders gut ankommen. Auch die Ballade ›Home Again‹, die einen dezent amerikanischen Anstrich erhalten hat und dort wohl in jedem rockorientierten Radiosender zur Verwendung käme, darf als gelungen bezeichnet werden und sorgt für Abwechslung auf einem ansonsten von heftigen Riffs geprägtem Album, das in erster Linie von einprägsamen Melodien unterschiedlicher Härtegrade gezeichnet ist.

Mit dem akustisch beginnenden, in Folge dann aber deutlich heftiger werdenden und ebenso schwer hitverdächtigen ›Pretty Mean Tattoo Machine‹, das durch die Erfahrung der Band mit einem griechischen Tätowierer inspiriert wurde und in Summe abermals schwer METALLICA-lastig aus den Boxen donnert, beenden SOULSICK den musikalischen Reigen, auf dessen Fortsetzung man sich jetzt schon freuen darf.

http://www.soulsick-metal.de/

sick-tom@gmx.de

f***ing great!


Walter Scheurer

 
SOULSICK (D) im Ãœberblick:
SOULSICK (D) – Feeding The Sin Eater (Do It Yourself)
SOULSICK (D) – News vom 05.02.2009
andere Projekte des beteiligten Musikers Thomas Melchert:
DEAD BUT BEATING – News vom 05.02.2009
HELANGÃ…R – ONLINE EMPIRE 26-"Rising United"-Artikel
HELANGÃ…R – News vom 13.05.2007
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier