UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → NARCISS – Â»The White Ship«-Review last update: 12.06.2021, 16:53:16  

last Index next

NARCISS-Logo

The White Ship

Musiker sind nicht monogam. Zumindest was ihre kreativen BetĂ€tigungsfelder betrifft. Auch PAYNE'S GRAY-SĂ€nger Haluk Balikci verspĂŒrte das dringende BedĂŒrfnis nach einem Seitensprung. Im Alleingang bastelte er einen Satz Songs und heuerte einige Musiker an, um »The White Ship« zum Leben zu erwecken.

SchrĂ€ger wie PAYNE'S GRAY. Teilweise gar psychedelisch. Dann wieder eingĂ€ngig. Auf jeden Fall reichlich verrĂŒckt. Sozusagen Prog der besonders proggigen Art. Dabei schlĂ€gt besonders zu Eiche, nein Buche, daß Haluks Gesang noch exzentrischer als bei PAYNE'S GRAY ausgefallen ist. Leider jedoch können NARCISS nicht von der zusĂ€tzlichen stimmlichen Dimension, fĂŒr die der zweite PAYNE'S GRAY-SĂ€nger Hagen Schmidt verantwortlich ist, zehren. Erschwerend kommt hinzu, daß NARCISS in einem Tekkno-Studio aufgenommen haben, so daß der Sound null rockig klingt, was den endgĂŒltigen i-Tupfen im kranken GefĂŒge darstellt.

Mut zum Risiko? Erfahrener Experimentalchemiker? Rindfleischfetischist? Oder schon immer auf der Suche nach neuen akustischen Thrills? Dann könntet Ihr fĂŒr »The White Ship« narzistisch genug veranlagt sein:

NARCISS
Werner von Siemens-Straße 25 a
D - 76646 Bruchsal

P.S.: Zwar ist das NARCISS-Demo schon recht alt (und mit grĂ¶ĂŸter Wahrscheinlichkeit unter obiger Adresse nicht mehr zu beziehen ist), aber dennoch wollten wir es nicht unbeachtet lassen, da es unklar ist, ob Haluk nach seinem Unfall jemals wieder fĂ€hig sein wird, Musik zu machen - unser Tribut an einen talentierten KĂŒnstler, der traurigerweise vom Schicksal hart getroffen wurde.


Stefan Glas

 
NARCISS im Überblick:
NARCISS – The White Ship (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Der Geheimtip: Drei Frauen, ihr Hinterteil & Rock'n'Roll durch und durch!
Button: hier