UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 29 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → WINTERDOME – »Weltendämmerung«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

WINTERDOME – Weltendämmerung

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Und nun zu etwas ganz anderem: »Weltenbrand« ist an und für sich ein Hörbuch, in dem die Geschichte eines von den Göttern vertriebenen Volkes namens Elasaj beschrieben wird. Von Bernd Seestaedt vorgetragen, erfahren die Zuhörer, wie dieses Volk aufgrund von Gotteslästerung verbannt und bestraft wird. In weiterer Folge kann sich dieses Volk die Gunst der Götter allerdings wieder erwerben.

So weit, so gut, so interessant.

Der Grund weshalb dieses Hörbuch hier besprochen wird, ist jedoch der, daß es sich im Prinzip um ein Konzeptalbum einer Band namens WINTERDOME handelt, die sich jene Geschichte ausgedacht hat und sie zwischen den Songs erzählen läßt. Musikalisch sind die Herrschaften, die als Band seit zehn Jahren zusammen sind, im Gothic Metal-Bereich beheimatet. Da man immer wieder zwischen Erzählung und Musik abwechselt, ergibt sich ein Album, das über neun Songs und ebenso viele gesprochenen Passagen verfügt. Im Hintergrund dieser hat man ebenfalls nicht gespart und im Sinne eines Hörspiels die jeweils notwendige Geräuschkulisee erzeugt.

So interessant die Idee und so gelungen die Umsetzung des Konzepts auch ist, leider können die musikalischen Darbietungen der Truppe nicht wirklich überzeugen. Die Musik an sich ist nicht wirklich spektakulär und vor allem der Gesang von Henrik Warschau reißt wohl niemandem vom Hocker. Weder sein aggressiver Vortrag weiß besonders zu beeindrucken noch die klaren Gesangspassagen. Die Kompositionen sind an sich schwer von Keyboards geprägt, die Gitarren leider im Hintergrund, weshalb der Großteil der Musik auch am Hörer vorübergeht. Aber es geht hier auch nicht um losrockende Musikanten, die darauf aus sind, die Zuhörer zum Bangen zu bringen.

Vom künstlerischen Anspruch gibt es dagegen nichts zu meckern und die Idee an sich ist auch gut, aber wie gesagt, über die Musik zwischen den Erzählpassagen kann man durchaus diskutieren...

http://www.winterdome.de/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
WINTERDOME (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
WINTERDOME – Moravian (Do It Yourself)
WINTERDOME – Weltendämmerung (Rundling)
WINTERDOME – News vom 25.12.2007
andere Projekte des beteiligten Musikers Sebastian Schmidt:
SERPENT MOVES – News vom 24.02.2001
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier