UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → HEAVEN GREY – Â»Memory River«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

HEAVEN GREY-Logo

Memory River

Violinen sind fĂŒr Gothicbands schon lange zur unerlĂ€ĂŸlichen StandardausrĂŒstung zu zĂ€hlen. Die Letten HEAVEN GREY schlagen daher lieber gleich zwei Nummern grĂ¶ĂŸer zu und haben einen Cellisten ins Line-up eingebunden, dessen Instrument einen angenehmen warmen Charakter ins KlanggefĂŒge der Songs bringt.

Der Gothic von HEAVEN GREY schlĂŒsselt sich zu bedĂ€chtigem Power Metal mit zerkratzten Vocals auf, dem das bereits angesprochene Cello als Special ausgesprochen gut zu Gesicht steht und sich nach mehrmaligem Hören zum unverwechselbaren Fingerabdruck des Sechsers entwickelt. Eine weitere Besonderheit haben HEAVEN GREY mit dem Song ›Upe‹ zu bieten, den sie in ihrer Muttersprache verfasst haben, was unseren "westlichen" Ohren ein leichtes Grinsen abringen wird. Ein enorm aufwendiges Cover mit exzellentem Artwork rundet die gelungene musikalische Vorstellung schließlich ab.

Wer im »Memory River« mitschwimmen möchte, schicke sieben Ruderboote voller US-Dollars an den in Lettland ansÀssigen Vertrieb:

FATHER DISTRIBUTION
c/o Slava Nadein
Avotu str 5 - 30
LT - 5071 LielvÀrde - 1
Lettland


Stefan Glas

 
HEAVEN GREY im Überblick:
HEAVEN GREY – Memory River (Demo)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier